Autor Thema: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?  (Gelesen 8324 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Joggy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 258
  • Opels Antwort auf Ferrari
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #45 am: 30. April 2022, 17:50:07 »
Ich bin auch immer für sparen, aber man sollte wissen wo es sich lohnt.
wenn man die Bilder gesehen hat wie das wasser-Öl Luftgemisch aus dem Kühlereinfüll-Deckel geschossen ist, wer kann da schon einen Wasserschlag ausschließen.
Nun gut wenn es nur die Kopfdichtung war das kann es ja Kostengünstig Instandgesetzt werden.
LG aus Hessen Hans Jürgen
liebe Grüße aus Mittel Hessen   Hans-jürgen

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6767
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #46 am: 01. Mai 2022, 00:07:46 »
Wow, wenn ich lese, was inzwischen getan werden muss, wenn die Kopfdichtung defekt ist, muss ich mein Hobby wohl aufgeben.  :zwinker:

Klar, eine Werkstatt muss auf die Reparatur Gewährleistung geben, dann muss man ein paar Dinge "absichern"
Deshalb werden auch heute komplette Fahrzeuge verschrottet, wenn der Motor nicht mehr anspringt.  :zuck:

Ich denke, man sollte das tun, das getan werden muss damit der Motor wieder läuft und das ist mit Sicherheit viel weniger als vorgeschlagen...
Gruß Reiner

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2114
  • Rost ist ein Arsch1och
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #47 am: 01. Mai 2022, 00:42:03 »
Und wenn wir jedesmal die Gußköpfe geplant hätten, gäbe es heute keine mehr. Alle weggeschliffen.

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2307
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #48 am: 01. Mai 2022, 13:24:05 »
Nun ja, da eine Kopfdichtung zu 90% aus thermischen Gründen aufgibt, finde ich es schon wichtig den Kopf zu planen und auf Risse zu prüfen und das geht halt nur wenn er sauber ist  :zuck:
Da er auch gefragt hat was er für den Umbau einer anderen Nockenwelle am Kopf ändern sollte, ist es auch ratsam neue Schaftdichtungen zu nehmen sowie das Röhrchen zu verbauen.
Also was soll daran falsch sein....

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6767
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #49 am: 01. Mai 2022, 13:33:39 »
Du warst auch nicht gemeint  :zwinker:
Gruß Reiner

Offline GT-Klinik

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 805
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #50 am: 01. Mai 2022, 14:40:21 »
Ich hatte schon mal einen Kopf von einem Freund, der war so verzogen das sich die Nockenwelle kaum noch drehen ließ, bei demontierten Stößeln!!!! Der ging in den Schrott.
Planen muß man nur wenn der Kopf verzogen ist, daß kann man ja prüfen.

Gruß
Georg

Offline Lexx

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 44
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #51 am: 02. Mai 2022, 10:02:12 »
Danke für die vielen Rückmeldungen. Kurzes Update zu den Fragen.
Bisher ist "nur" angedacht, dass der Kopf vermessen und wenn nötig geplant wird. Das macht ein Alter Hase, bei dem ich schon vor 25 Jahren den Kopf von meinem Käfer und PoloG40 hab machen lassen (Zylinderschleiferei Zwiener Manfred in Frankfurt (Oder). Ansonsten wird da gerade alles gespült, der Kopf auf Risse untersucht und wenn nötig auch noch einmal geröntgt. Bestellt habe ich den kompletten Motordichtsatz inkl. Zylinderkopfdichtung von Elring, neue Wasserpumpe, neues Thermostat, neue Kopfschrauben, neue Zündkerzen, ein paar Liter Rowe Öl und ein paar Ölfilter. Alles bei Splendid Parts.
Momentan ist auch gerade die Ölwanne runter und alles wird ein paar mal gepült, um den "Cappuccino", wie es der Meister da immer so schön nennt, raus zu bekommen.

Am Ende kommt dann das Midikit von Steinmetz mit 40er Weber dran. Die Frage ist immer noch nach der passenden neuen "sportlicheren" Nockenwelle. Bietet sich ja gerade an. Sowas im 280° Grad Bereich wurde mir empfohlen. Gibts dazu noch einen Tipp?

Offline Lexx

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 44
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #52 am: 02. Mai 2022, 10:04:05 »
ist es auch ratsam neue Schaftdichtungen zu nehmen sowie das Röhrchen zu verbauen.

Was für ein Röhrchen? :zuck:

Offline Hasp

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 105
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #53 am: 02. Mai 2022, 10:21:05 »
.....hey, ich denke Conrero meint das Röhrchen im ZK um dort den Ölstand zu erhöhen, damit die Nockenwelle genug Öl hat...Gruß Harko

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1202
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #54 am: 02. Mai 2022, 11:22:50 »

Offline Lexx

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 44
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #55 am: 02. Mai 2022, 13:46:25 »
Zitat

Schau hier :lupe:

https://www.krause-rennsporttechnik.de/shop/Motorenbereich/CIH/Zylinderkopf/Oelstandsrohr?source=2&refertype=1&referid=80



Cool. Danke. Das würde ich dann gleich noch mitbestellen. Mir wurde auch schon schon bei dem Anbieter das Nockenwellendruckstück:
https://www.krause-rennsporttechnik.de/shop/Motorenbereich/CIH/Nockenwellen-%2B-Zubehoer/Druckstueck-Nockenwelle-CIH?source=2&refertype=1&referid=86

und die 280° Nockenwelle:
https://www.krause-rennsporttechnik.de/shop/Motorenbereich/CIH/Nockenwellen-%2B-Zubehoer/280%C2%B0-CIH-Sportnockenwelle-mechanisch?source=2&refertype=1&referid=86


empfohlen. Kann einer dazu noch etwa sagen? Also gerade zum Un/sinn des Druckstücks und der Nutzbarkeit der Nockenwelle ohne weiteren Umbauten, Leistung und Leerlaufverhalten?


Vielen Dank

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6767
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #56 am: 02. Mai 2022, 16:40:55 »
Das "Druckstück" lag früher jedem Zylinderkopf Dichtsatz bei.

Das zu erneuern, macht schon Sinn.


Was bist Du für ein Typ, willst Du eher mehr Leistung unten raus oder drehst Du den Motor höher?

Einem Bekannten wurde auch eine Sportnockenwelle empfohlen.
Das Teil bringt erst mal Leistung ab 4500 U/min, davor ist nichts los.

Das Dumme ist nur, dass er den Motor so gut wie nie über 4000 U/min dreht.
Das Ergebnis ist (für seine Fahrweise) weniger Leistung und einen enormen Spritverbrauch.
Vom bescheidenen Standgas und Getöse mal abgesehen.

Eine andere Nockenwelle ist halt nicht immer besser  :zwinker:
Gruß Reiner

Offline Lexx

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 44
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #57 am: 02. Mai 2022, 17:01:31 »
Zitat
Das "Druckstück" lag früher jedem Zylinderkopf Dichtsatz bei.
Na dann bin ich mal gespannt, ob das auch beim kompletten Motordichtsatz von splendid parts beiligt.

Zitat
Was bist Du für ein Typ, willst Du eher mehr Leistung unten raus oder drehst Du den Motor höher?
Eben. Ich möchte ein annähernd normales Verhalten im Standgas und eher im Drehzahlbereich unter 4500u/min ein (gefühlt) sportlicheres Verhalten und dabei nicht noch mehr Komponenten tauschen lassen müssen. Deswegen wurde mir bisher mehrfach eine "zahme" 280° Nockenwelle empfohlen.

Offline GT-Klinik

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 805
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #58 am: 02. Mai 2022, 19:21:24 »
Hallo!
Die NW vom 19E ist auch ganz brauchbar, ich fahre auf mit Midikit eine Enem 284° X1, ist ein Hydrowelle die läuf auch unten rum ganz gut bei mir, aber auf einem alten 1,9er, keine Ahnung!!!
Wenn es zum Spazierfahren sein soll die NW vom 2,0S ist auch eine Hydrowelle.
Ob für die Modifizierungen der alte Unterbau noch gut ist??? Ich habe da Zweifel, auch sollten am Kopf die Kanäle etwas bearbeitet werden und die Ventilsitze und Ventile neu geschnitten und geschliffen werden, meistens sind auch die Ventilführungen ausgeleiert.
Solche Modifizierungen sollte mein nach meiner Meinung nur an einem überholten Motor machen.

Gruß
Georg

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2307
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Kühlwasserschlauch fliegt ab - warum?
« Antwort #59 am: 02. Mai 2022, 20:07:11 »
Da gebe ich dem Georg recht, hatte ich ja auch schon geschrieben ob du das deinem alten Ponny zumuten möchtest....
Und die empfohlene 19 E Welle ist für dich eigentlich das beste.
Perfekter Lauf, schöne Leistungskurve beim Midikit und nicht zu scharf für deinen Motor.
Allerdings ist es eine Mechanische und du brauchst neue Stössel, dazu habe ich was geschrieben :teacher:
Aber keine anderen Federn, ist schon mal was.
Ich würde mich mal mit Alex (Nocke) aus dem OHF in Verbindung setzen, der hat diese Nockenwellen in neu da und kann dir auch die passenden Stössel geben.
Mit den Kopfschrauben lässt du aber nicht locker was  :lach:
Achte drauf, das du welche mit Vielzahn bekommst, sonst hast du da. Nächste Problem  :zwinker:
Ach, eins noch....dieses Röhrchen von Krause würde ich da lassen wo es ist, das bekommst du nicht fest.
Nimm ein wenig ganz dünnes Federblech, schneid es mit der Schere zu, roll es etwas auf und steck es in das Loch, durch die Federwirkung hält es sich selbst.
So hat es Opel und Irmscher auch bei den späten Mantas gemacht  :zwinker: