Autor Thema: Motor läuft nicht rund  (Gelesen 7210 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 140
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #75 am: 15. März 2024, 09:55:45 »
Ok danke :tumb:

Online Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 140
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #76 am: 19. März 2024, 10:12:49 »

Einfach auf YouTube hochladen und hier verlinken.
VG Simon

https://youtube.com/shorts/JXZXl9pNbBc?si=GCv1rLZOKZHjkagv

Anbei mal der Link wo er meiner Meinung nach am besten gelaufen ist. Das war nachdem wir den Kopf wieder drauf gemacht haben. :tumb:

Davor bzw. teilweise auch jetzt lief er jedoch so wie in diesen beiden Videos.

https://www.youtube.com/shorts/6WEcVr_upfE

https://youtube.com/shorts/iQvdQTqnZRo?si=8b8zQU4hCzfmouTN

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1432
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #77 am: 19. März 2024, 17:23:18 »
Hallo Otto,

so wie sich Dein Motor anhört, stimmen die Steuerzeiten nicht, und oder die Zündkabel sind falsch gesteckt.....

Habt Ihr das so gemacht?


Hier die Grundeinstellung, Nockenwellenrad -Markierung zur Blechmarkierung.

Da sind beide Kolben im OT, nur ist das der Zündzeitpunkt des vierten Zylinders. Grund für diese Stellung, die Aussparung en an der Nockenwelle, damit man die Zylinderkopfschrauben herausbringt.


 
Jetzt muss man die Kurbelwelle einmal um 360 Grad drehen, damit die Makierung- Nockenwellenrad so gegen 13 - 14 Uhr steht....
Beachte auch die Stellung des Verteilerfingers

 
der Verteiler sollte dabei in etwa, mit der Unterdrückdose, in Richtung Anlasser stehen.
Hier siehst Du auch die Kerbe am Verteiler und am Verteilerfinger.....


hier schematisch noch die richtige Zündfolge, bei der richtigen Einstellung, wie ich Sie gerade beschrieben habe.


Wenn Ihr das so gemacht habt?  Reicht ein kurz ja, dann müssen wir weiter suchen.

Gruß
Eberhard

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2479
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #78 am: 19. März 2024, 22:49:40 »
Was helfen neue Dichtungen am Vergaser ,wenn das obere Teil verzogen ist---Vergaser auseinanderschrauben ,und auf einer ebenen Fläche Plan schleifen .

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2204
  • Rost ist ein Arsch1och
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #79 am: 19. März 2024, 23:19:00 »
Schleifshow hatte ich mal hier:
http://ingbilly.de/pages/gt19sole.html

Online Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 140
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #80 am: 20. März 2024, 06:29:06 »
Hallo Otto,

so wie sich Dein Motor anhört, stimmen die Steuerzeiten nicht, und oder die Zündkabel sind falsch gesteckt.....

Habt Ihr das so gemacht?

Aufgrund des Fremdkörpers im zweiten Zylinder konnten wir den Motor beim Zerlegen natürlich nicht auf OT Zylinder 1 drehen. Deshalb haben wir den Motor eigentlich im Zustand OT bzw. gemäß Verteilerfingerstellung Zündung Zylinder 2 zerlegt bzw. den Kopf abgebaut, den Fremdkörper entfernt und in diesem Zustand wieder zusammen gebaut.

Steuerzeiten muss ich mir noch ansehen bzw. mal den Ventildeckel runter nehmen und die Stellung des Nockenwellenrades ansehen wenn der Verteilerfinger mit der Markierung fluchtet. :zwinker:

Was helfen neue Dichtungen am Vergaser ,wenn das obere Teil verzogen ist---Vergaser auseinanderschrauben ,und auf einer ebenen Fläche Plan schleifen .

Danke für die Anregungen, daher ich den Vergaser ja noch nicht wieder verbaut habe werde ich das auch gleich noch mit machen :tumb:

Schleifshow hatte ich mal hier:
http://ingbilly.de/pages/gt19sole.html

Optimal Danke :tumb:

Offline GT-Yeo

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2176
  • Nicht einmal Fliegen ist schöner !
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #81 am: 20. März 2024, 08:33:57 »
So langsam glaub ich wird das Ganze hier ein Aprilscherz oder der Mann hat einfach nur Lust die Leute zu beschäftigen  :zuck:

Mehrfach bist du nun hingewiesen worden, die Steuerzeiten zu prüfen -> es hieß alles OK - Opel Fachmann dabei...

Jetzt schreibst du, dass du den Motor so drehen willst, dass der Verteilerfinger mit der Markierung fluchtet.
Ganz ehrlich - du hast nichts verstanden und solltest dringend jemanden dazu nehmen, der auch versteht was hier geschrieben wird und
in der Lage ist, die hier geschriebenen Hinweise umzusetzen. Andernfalls wird das ein Endlos Tröt.

Wünsche dir viel Erfolg - ich bin raus...




Online Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 140
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #82 am: 20. März 2024, 09:26:26 »

Jetzt schreibst du, dass du den Motor so drehen willst, dass der Verteilerfinger mit der Markierung fluchtet.

Was ist denn bitte daran jetzt wider falsch, in den Bildern von ER55 ist zu sehen das das Nockenwellenrad auf ca. 13:00-14:00 Uhr steht Zeitgleich steht der Verteilerfinger auf ZZP Zylinder 1 (Markierung Verteilergehäuse/Finger fluchten).

Daher der Motor bei mir bei der Demontage des Kopfes steckte konnte man ihn händisch nicht auf ZZP Zylinder 1 stellen was ja wenn ich das richtig verstanden habe der korrekte Weg währe diese Demontage durchzuführen. Nach dem entfernen des Fremdkörpers haben wird den Kopf dann wieder drauf gemacht und mehrmals den Motor per Hand durchgedreht um die Steuerzeiten zu checken.

Ich meinte einfach das ich nun nochmals überprüfen möchte ob eben genau die in den von ER55 Bildern dargestellte Stellung von Nockenwellenradmarkierung und Zeitgleich Verteilerläufer zu Verteilergehäusemarkierung stimmt. Wenn hier nun geschrieben wird, dass das gemäß meinem geposteten Video aussieht als würden die Steuerzeiten nicht stimmen muss ich das ja wohl noch mal kontrollieren deshalb meine Aussage vorhinn........ :zuck:

Und nein Leute beschäftigen ist kein Hobby von mir und auch nicht meine Absicht hinter dem ganzen im Gegenteil ich schätze die Fülle an Informationen hier sogar sehr und bin auch sehr dankbar für die bereits erbrachte Hilfestellung. Ich denke um jetzt hier mal Leute mit meinen Nachrichten nicht zu provozieren melde ich mich einfach wieder wenn ich einen Schritt weiter bin und all die Tipps oder zu überprüfenden Faktoren erledigt und/oder umgesetzt wurden. :tumb:

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 7325
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #83 am: 20. März 2024, 09:31:46 »
Hallo Otto,

Die Steuerzeiten haben erst mal nichts mit dem Verteilerfinger zu tun, sondern die Stellung Kurbelwelle zur Nockenwelle.

Erst wenn das zueinander stimmt kann man den Verteiler stecken.

So wie Du das machst zäumst Du das Pferd von hinten auf  :zwinker:
Gruß Reiner

Offline gt19692x

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 578
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #84 am: 20. März 2024, 09:39:38 »
Wieso, was er denn außer viel schreiben?  :zuck:
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1432
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #85 am: 20. März 2024, 10:42:21 »
Hallo Otto,

lass Dich nicht durcheinander bringen, und komme weg, wie und warum Du den Zylinderkopf demontiert hast.

Aber ich sehe auch das Dir die Bedeutung dieser Markierungen nicht geläufig sind?

Einstellungen der Steuerzeiten, wie Du bei meinem ersten Bild sehen kannst.

Blechmarkierung zur Markierung Nockenwelle, Erster und Vierter Zylinder sind im OT......fertig.

( Aber in dieser Stellung, bei korrektem, montierten Verteiler Zündzeitpunkt des Vierten Zylinders)

Wir wollen aber den Zündzeitpunkt des Ersten Zylinder haben......

Und da Du ja Deinen Verteiler nicht ausgebaut hast,
Verteilerdose zeigt in Richtung Anlasser?

Drehen wir die Kurbelwelle um 360Grad, und kommen so, (mein Zweites Bild Makierung-Nokenwellenrad 13 - 14Uhr) auf wunderbarer Weise mit der Markierung Verteilerfinger Gehäuse - Verteiler zusammen.

Wenn man die Kurbelwelle um 360Grad dreht, macht die Nockenwelle nur den halben Weg 180Grad, eben diese 13 -14 Uhr Stellung.

Denn Rest kannst Du ja dann gut in meiner Skizze erkennen,

Gruß
Eberhard




Offline Silicium

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 31
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #86 am: 25. März 2024, 21:01:09 »
Was helfen neue Dichtungen am Vergaser ,wenn das obere Teil verzogen ist---Vergaser auseinanderschrauben ,und auf einer ebenen Fläche Plan schleifen .

Guten Abend rob,

wenn ich mich recht erinnere, hat Otto den Zenith INAT 35/40 -Vergaser verbaut.
Dieser besteht aus vier Gehäuseteilen. (siehe Fotos).
Es ist natürlich möglich, dass das eine oder andere Gehäuseteil verzogen ist und auch mit neuen Dichtungen nicht mehr richtig abdichtet. Ich bezweifle allerdings, dass sich die einzelnen Flächen so ohne weiteres auf einer ebenen Fläche (z.B. Glasplatte) plan schleifen lassen.
Auf den Fotos zu sehen ist der Vergaser in die einzelnen Gehäuseteile zerlegt und grob im Ultraschallbad gereinigt.

Zum Zündverteiler:
Otto in seinem anderen chat "Steckender Zündverteiler", Seite5, geschrieben , dass er den Verteiler gezogen und wieder eingebaut hat.....

Gruß
Johannes

Offline 19er

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 579
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #87 am: 27. März 2024, 08:27:18 »
Ich würde mich nicht so sehr auf die Zündung versteigern,sondern auch nach mechanischen Problemen schauen...
Du sagst du hattest einen Fremdkörper im Zylinder...
Wurde der Kopf überholt,Ventile neu eingeschliffen?

Ich tippe auf unterschiedliche Kompression durch undichtes Ventil,evtl eingelaufene Nockenwelle.
Das würde den unruhigen Leerlauf erklären....

Ich hatte letzte Woche erst eine defekte Kopfdichtung.
War zwischen Zylinder 2 und 3 gerissen-Temperatur war normal und kein Wasserverlust...
Symptome waren ähnlich wie bei dir...
Habe mir nen Wolf gesucht weil ich anfangs auch die Zündung im Verdacht hatte.

Evtl kannst du eine Druckverlustprüfung machen...
Suche fahrbereiten GT mit TÜV und H zu aktzeptablem Preis.
Freue mich über aussagekräftige Angebote

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2508
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #88 am: 27. März 2024, 08:42:49 »
Zitat
ch tippe auf unterschiedliche Kompression durch undichtes Ventil, 
Wenn er den Kopf mit seinem Opelmechaniker so wieder aufgebaut hat, ohne die Kipphebel zu lösen und die Ventile damit zu schließen sind sie krumm.
Denn er hat den Motor nicht verdreht bekommen, aber er muss den Ventiltrieb gedreht haben, sonst gehen die Kopfschrauben nicht an der Nocke vorbei.
Ergo passen die Steuerzeiten auch nicht.
Irgend etwas stimmt hier nicht. @ Otto. Du solltest da mal jemanden zu holen, der was von den alten CIH Motoren versteht. Ich will keinem zu nahe treten, aber Opelmechaniker ist nicht gleich Opelmechaniker

Online Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 140
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #89 am: 05. April 2024, 13:05:51 »
Soooo hab mir hier mal eine kleine Pause gegönnt und bin jetzt letztlich wieder dazu gekommen ein paar Sachen zu überprüfen. Kupferkernzündkabel habe ich auch mal welche dran gemacht jetzt fehlt nur mehr der Vergaser und dann bin ich mal gespannt.......

In den Bildern mal die geforderten Fotos um die Steuerzeiten zu verdeutlichen👍