Autor Thema: Motornummer ?  (Gelesen 2106 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Harley51

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 99
Motornummer ?
« am: 11. Juni 2024, 10:00:01 »
hallo zusammen,
bin gerade dabei meinem motor eine neue zylinderdichtund zu verpassen.
dabei ist mir aufgefallen das der zylinder kopf andere wasserdurchführungen hat als der motorblock.
die 1. serie zylinderkopfdichtung würde schon passen vom steuergehäuse (liegt etwa so 1-2 mm tiefer)
die ölduchführungsdichtung ist aber 2mm niedriger als die zylinderkopfdichtung (wird das dicht?)
die motornummer ist 19s-0741181
bin mir unsicher ob das wirklich ein orginal gt motor ist, und ob an den nur 8-9 mm wasserdurchführungslöcher der zylinderkopfdichtung genug wasser durchfliest
veileicht kennt wer das problem bzw. vielleicht mach ich auch nur eins daraus?
Gruss siggi

Offline Reifrie

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 701
  • GT fahren, einfach schön!
Re: Motornummer ?
« Antwort #1 am: 11. Juni 2024, 11:16:55 »
Hallo Siggi,

was meinst Du mit Öldurchführungsdichtung? Stell doch mal ein Bild ein.
Gruß Reinhold

Offline GTLeo

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 257
Re: Motornummer ?
« Antwort #2 am: 11. Juni 2024, 11:57:37 »
Meinst du damit den O-Ring, der der ZK-Dichtung beiliegt?
EZ: 27.04.1972, Geb: 30.04.1972, Zulassung: 27.04.2023

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 7361
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Motornummer ?
« Antwort #3 am: 11. Juni 2024, 12:06:22 »
Den Block bis Fahrgestellnummer (1.Serie) kannst Du auch daran erkennen, dass das Gewinde der Zylinderkopfschrauben bis an die Oberfläche geht.
Bei den Neueren ist es abgesetzt.
Deshalb auch kürzere Kopfschrauben verwenden.
Gruß Reiner

Offline Harley51

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 99
Re: Motornummer ?
« Antwort #4 am: 11. Juni 2024, 13:18:52 »
danke euch,
ja den o-ring der bei der zkd beiliegt (ist mehr ne ca. 1 cm hohe dichtung) und glaub da fliest kein öl durch sondern kühlwasser.

hab da noch ne frage: wie (wenn überhaupt möglich) stellt man das axialspiel der nockenwelle ein? bei mir ist es so steuerkettenrad ist fest, kunststoffbolzen ist fest, wenn ich den deckel drauf mache habe ich ohne dichtung noch etwa 1 mm luft, (wird der deckel einfach draufgespannt oder stimmt da was nicht
Gruss siggi

Offline JP-1969

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 355
Re: Motornummer ?
« Antwort #5 am: 11. Juni 2024, 13:29:57 »
Moin.
Ich meine, das Spiel zwischen Deckel und Kunststoffbolzen muss 0,1-0,2 mm betragen.
Gruss JP

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2487
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Motornummer ?
« Antwort #6 am: 11. Juni 2024, 18:08:40 »
Der hat die falsche Zylinderkopfdichtung !!!!  du brauchst eine Dichtung die vorne zusätzlich Kork dran hat .

Offline Harley51

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 99
Re: Motornummer ?
« Antwort #7 am: 11. Juni 2024, 20:34:17 »
danke rob, die mit kork hab ich
Gruss siggi

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2516
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Motornummer ?
« Antwort #8 am: 12. Juni 2024, 07:05:04 »
Moin,
In dem Beitrag https://gtforum.de/index.php?topic=257766.0  findest du ein Bild mit Kopfdichtung wie es sein muss.
Der Gummiring zum Steuergehäuse muss zur Dichtung überstehen, das ist richtig so.
Die "Wasserlöcher" reichen völlig aus.

Offline Harley51

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 99
Re: Motornummer ?
« Antwort #9 am: 12. Juni 2024, 19:48:54 »
danke euch, denke das hat sich erledigt
Gruss siggi

Offline Silicium

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 51
Re: Motornummer ?
« Antwort #10 am: 13. Juni 2024, 06:47:39 »
Zitat
hab da noch ne frage: wie (wenn überhaupt möglich) stellt man das axialspiel der nockenwelle ein? bei mir ist es so steuerkettenrad ist fest, kunststoffbolzen ist fest, wenn ich den deckel drauf mache habe ich ohne dichtung noch etwa 1 mm luft, (wird der deckel einfach draufgespannt oder stimmt da was nicht


Wie JP schon geschrieben hat. Axialspiel: 0,1 bis 0,2mm
Besorge dir eine neue Anschlagschraube aus Kunststoff (Kunststoffbolzen), wenn nicht schon geschehen. Eine Dichtung gehört natürlich auch zwischen den vorderen (u. hinteren) Nockenwellendeckel.
Nimm einen „passenden“ Dorn und schleife diesen an der Spitze rund, so dass er in die Vertiefung des Deckels passt. Mit dem Dorn und (leichten) Hammerschlägen kannst du den Deckel auf das geforderte Spaltmaß zur Kunststoffschraube treiben.

Gruß
Johannes

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2516
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Motornummer ?
« Antwort #11 am: 13. Juni 2024, 09:08:42 »
Hört sich komisch an, ist aber so wie Johannes schreibt.
Zweite Möglichkeit ist, du besorgst dir einen Deckel mit Einstellschraube, gibt's im Auktionshaus für ca. 35 Euronen.
Muss aber nicht sein.....

Offline Harley51

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 99
Re: Motornummer ?
« Antwort #12 am: 13. Juni 2024, 14:10:56 »
danke euch, hab mir jetzt unterschieliche dichtungsstärken besorgt, das bring ich damit hin.
Gruss siggi

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1458
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Motornummer ?
« Antwort #13 am: 13. Juni 2024, 15:55:47 »
Hallo Zusammen,

soweit ich mich erinnere, gibt es da auch zwei Größen,  von diesen Kunststoffschrauben.... :zwinker:

Gruß
Eberhard

Offline gt19692x

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 579
Re: Motornummer ?
« Antwort #14 am: 13. Juni 2024, 16:03:54 »
Hallo Eberhard,
deine Erinnerung trügt nicht, 1. Serie Motor hat eine kürzere.
Gruss Willi
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.