Autor Thema: Motorgeräusch; Ventile  (Gelesen 3081 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2208
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #30 am: 16. Juli 2021, 16:04:17 »
Schau mal von innen in den Ventildeckel, ob da Druckstellen sind. Hatte es bei einem Kunden schon, dass diese Muttern nicht unter den GT Deckel passten.

Offline Herpel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 257
  • nach über 35 Jahren wieder ein 69-US GT
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #31 am: 16. Juli 2021, 22:47:30 »
Hallo
das klapprige Tickern war auch schon vor dem Einbau der Rennsport-Kipphebelmuttern!
Deshalb werde ich mal unten nach dem Blech sehen,und es ein bißchen von der Schwungscheibe wegbiegen!

Gruß Helmut

Offline 246GT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 494
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #32 am: 19. Juli 2021, 10:00:08 »

Interessant das Bild vom der Blechabdeckung. Meines hat ein ganz anderes Sickenbild. Mein Blech ist von einem US GT Bj. 10.1970. Verbaut ist es jetzt mit einem 2.4er Block, erleichterter Kurbelwelle, leichtem Schwungrad und einem 240er Getrag. Die Schraublöcher sind identisch, der Freigang zum Schwungrad offensichtlich nicht. Weiß jemand, wie viele verschiedene Ausführungen des Abdeckbleches es gibt?

Gruß, Hans-Georg
Lebt denn der Leo noch? Fahrgest. Nr. 2822995

Online Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 6012
  • GT ready to run
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #33 am: 19. Juli 2021, 12:18:42 »
..... Weiß jemand, wie viele verschiedene Ausführungen des Abdeckbleches es gibt?

Hi Hans-Georg!

Ich hab da bei einen Beitrag von Sunny gefunden wo einige Abdeckbleche abgebildet sind.
Es gibt auf jeden fall 2 verschiedene Bleche mit unterschiedlicher Ausnehmung für das Kupplungsseil.
Einmal wie am Foto von Herpel nach dem 2. Loch (nachdem da am Foto ein Zettel mit GETRAG klebt wird das wohl fürs GETRAG sein), einmal gleich nach dem 1. Loch.
Abdeckblech Getriebe
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6256
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #34 am: 19. Juli 2021, 12:19:45 »
Hallo Hans-Georg,

Bist Du sicher, dass Du das vom 4-Gang hast?

Soweit mir bekannt ist, sind die Schrauben für die Drehmomentstützen beim Getrag enger zusammen.
Also muß das ja auch beim Blech so sein.
Gruß Reiner

Offline Herpel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 257
  • nach über 35 Jahren wieder ein 69-US GT
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #35 am: 19. Juli 2021, 13:33:51 »


Hallo
Vielen Dank für die Antworten,mein Blech ist zwischen Getrag 240 und Motor verschraubt!
Also schon von den Lochabständen das Richtige!

Habe da mal eine geklautes Bild hinzugefügt,um sich vorstellen zu können,wo das Blech die Schwungscheibe treffen könnte!
Eigentlich nur in dem Bereich der 6 unteren Schrauben!
Gruß Helmut

Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4656
  • Haben ist besser als Brauchen !
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #36 am: 19. Juli 2021, 14:09:10 »
Ich verstehe die Blechdiskussion nicht ganz. Unter das Auto legen und abschrauben, nachsehen. Wo ist das Problem ?
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband

Offline 246GT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 494
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #37 am: 19. Juli 2021, 14:33:52 »

Also ich habe definitiv das originale Blech verschraubt. ALLE Schraubpunkte passen, auch die originalen Drehmomentstützen aus Blech. Nichts passend gemacht. Nicht alltäglich ist mein leichtes Schwungrad. Freiraum habe ich durch Aufbiegen geschaffen, gestern einen kleinen Ausflug gemacht, es ist besser aber perfekt ist es noch nicht. Jetzt muss ich mal in mich gehen.

Gruß, Hans-Georg
Lebt denn der Leo noch? Fahrgest. Nr. 2822995

Offline Herpel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 257
  • nach über 35 Jahren wieder ein 69-US GT
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #38 am: 19. Juli 2021, 16:12:12 »
Hallo Andreas

Super-leider hat nicht jeder eine Hebebühne,oder eine Grube!
In eine Werkstatt zu gehen,und fragen ob man schnell auf eine Bühne kann-Corona!
Und Schrauber in der Nähe gibt es nicht!

Und so drunterlegen beim  aufgebocktem GT- ich nicht!
Gruß Helmut

Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4656
  • Haben ist besser als Brauchen !
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #39 am: 19. Juli 2021, 16:24:20 »
Hallo Andreas
Und so drunterlegen beim  aufgebocktem GT- ich nicht!
Gruß Helmut

Ich setze logischerweise und nicht weiter erwähnenswert passende tragfähige  - im Idealfall einstellbare - Stützen voraus.
Für JEDWEDES aufbocken...
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband

Offline gt19692x

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 493
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #40 am: 19. Juli 2021, 16:30:20 »
Und Schrauber in der Nähe gibt es nicht!

Hallo Helmut,
Wenn dir 50 km nicht zu weit sind dann kannst kommen!
Gruss Willi
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6256
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Motorgeräusch; Ventile
« Antwort #41 am: 19. Juli 2021, 17:10:20 »
Legt nicht zu viel Hoffnung in das Blech  :zwinker:

Da gibt es noch viele andere Dinge, die zu Geräuschen führen können.

Wenn die Kipphebel oder die Ventile eingelaufen sind, kann man so viel einstellen wie man will, das wird nicht (viel) besser.
Eine ausgelutschte Steuerkette oder verschlissene Kettenführungen scheppern auch.
Der angesprochene loser Krümmer oder ein Riss darin hört sich auch an wie Ventilrasseln.

Übrigens:
Das Blech erreicht man auch mit einem Schraubendreher, wenn der GT auf dem Boden steht.
Wenn man dagegen drückt und der Ton verändert sich, kann man immer noch auf eine Bühne...
Gruß Reiner