Autor Thema: Kann ein Bremskraftverstärker die Bremse der VA zum festhängen bringen  (Gelesen 526 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalle356

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 99
Hallo zusammen :wink:
Ich habe Probleme mit den Bremskraftverstärker es scheint als würde sich da was „verklemmen“
So das die Vorderachse sich nicht mehr vollständig löst dann stark erwärmt und am Schluß dann festfängt und fast blockiert ein wegschieben ist dann nicht mehr möglich.  Nach einiger Zeit ist es wieder  abgekühlt und gut Hat jemand schon mal was ähnliches erlebt und dann irgendwie den Fehler oder eine andere Lösung des Problems gefunden Ich werde den BKV komplett austauschen sobald ich da Ersatz bekomme. Zur Info der Hauptbremszylinder. die Leitungen nebst Schläuchen die Bremssättel, Scheiben, Klötze alles neu und ordnungsgemäß verbaut das einzige was nicht neu ist der BKV. Den „Steuerweg“ habe ich aktuell so eingestellt das das Kuppelungspedal und das Bremspedal im Fußraum auf gleicher „Höhe“ sind
So jetzt seid ihr dran :zuck: Bei Fragen oder wenn Bilder gewünscht werden  gerne melden .

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1354
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Schau hier,
 in Deinem eigenem Thread, :lupe:

https://gtforum.de/index.php?topic=259016.msg1737800#msg1737800

Ich sehe Du hast es nicht verstanden, und es kam ja auch keine Antwort mehr von Dir :zuck:

Einen letzten guten Rat, lass die Finger von den Bremsen, und hole Dir professionelle Hilfe..... :zwinker:

Nicht böse gemeint,

Gruß
Eberhard

Offline simon19

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2522
  • old opels never die! they only go faster!!!
Wenn das Problem auftritt löse den Unterdruckschlauch am BKV. Ist es dann weg? Wenn nicht, ziehe die Bremsschubstange einmal per Hand zurück um ein mechanisches Klemmen auszuschließen. Du kannst die Grundstellung der Schubstange im OK Zustand auch markieren und schauen, ob beim Auftreten des Problems der BKV nicht ganz zurück geht.

Weiter kann man bei Auftreten des Problems prüfen welche Räder betroffen sind. Alle 4?
An den betroffenen Rädern mal die Entlüftungsschraube öffnen und schauen ob Druck drauf ist.

VG Simon

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1354
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Hallo Simon,

hast Du meinen Hinweis auf Kalle,s ersten Thread gelesen?

Mein Rat hier, nicht böse gemeint, er soll sich an eine Fachwerkstatt wenden, und oder professionelle Hilfe suchen, mit einem der sich da auskennt......

Die Frage die Du stellst wurde schon von sehr viele Erfahrenen Foristen in seinem anderen Threads gestellt und beantwortet,

Gruß
Eberhard