Autor Thema: Vermurkstes Gewinde an der hinteren Stosstange  (Gelesen 478 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gt_69

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 66
  • '69 GT 1900
Vermurkstes Gewinde an der hinteren Stosstange
« am: 17. April 2021, 21:08:36 »
Nabend,

die Tage hab ich angefangen, an den hinteren Stosstangen beizugehen. Primär hat mich gestört, dass die nicht parallel zum Heckblech standen. Eine Gummitülle für die Kennzeichenbeleuchtung hat auch gefehlt, also ein Abwasch, schnell gemacht. Denkste - project creep at work!

Irgendwann bin ich dann auch erfolgreich gewesen - bis auf eine Mutter. Dreht sich, aber die Schraube nicht. Also Gewinde futsch?! Nachdem der Mutternsprenger gewirkt hat, sah das so aus:



Seh ich das richtig, dass sich die Schraube hinter der blanken Stelle gelängt hat?! Hat auch keinen Zweck, auf dem gestressten Stumpf aufzubauen. Früher oder später bricht das mal.

Jetzt hab ich noch keine Idee, wie ich da wieder Halt reinbekomme. Kann man eine neue Schraube in die Spange (nicht die Spange selber) einschweissen oder ruiniert das den Chrom?

Letztenendes waren nicht in allen Gummipuffern die Metallhülsen drin. Dann bin ich ich mal gespannt, ob die Stosstangen mit vollständigen Gummipuffern gerade sind. Eine Dichtung hatte nur die Rückfahrleuchte, sind bestellt.

Cheers!

PS: Ist das so gedacht, dass das Heckblech nicht mit den Aufnahmen für die Stosstangen verschweisst ist? Jetzt, wo alle sechs Schrauben raus sind, ist das n bischen flattrig. Wird das durch die Gummipuffer in Form gehalten?
"Apparently, the suspension is adjustable; from oversteer to 'Oh my God, we've just crashed!'"
Top Gear, Holden Bathurst

Offline Kahlesss

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 107
Re: Vermurkstes Gewinde an der hinteren Stosstange
« Antwort #1 am: 17. April 2021, 22:57:44 »
Hi Rico

Habe mit dem Anschweißen an Chrom auch nicht so viel Erfahrung, denke aber an der Schweißstelle muss alles weg.
Ob die Temperatur vom Bügel auf die Stoßstange übertragen wird, so das der Chrom kaputt geht hängt davon ab wie oft es gekühlt wird.

Wenn es ohne Schweißen gehen soll, könnte man die Schraube abtrennen, durchbohren und M8 Gewinde einschneiden.
Anschließend Bolzen rein drehen und hinter dem Blech mit eine Mutter sichern.

Ich denke das könnte so funktionieren.

Gruß Gerd
Gruß Gerd

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5820
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Vermurkstes Gewinde an der hinteren Stosstange
« Antwort #2 am: 18. April 2021, 07:22:03 »
Ich vermute mal, da hat einer beim Öffnen der Schraube die Richtung verwechselt  :zwinker:
Gerade, wenn man es zum Beispiel durch das Loch bei ausgebauten Rücklicht öffnet, kann das einem ungeübten Schrauber passieren.

Reparaturmöglichkeiten gibt es genug, ich würde die defekte Schraube so abtrennen, das noch ca. 20-30mm stehen bleibt.
An diesen Stumpf eine neue Schraube anschweißen (Verlängern)
Die Stoßstange muß ja nicht so stark angezogen werden, das wird halten.

Weitere Möglichkeit ohne Schweißen wäre auch auf ca. 20mm abtrennen, das Gewinde bis unten schneiden, eine Gewindehülse etwas kürzer, wie das Distanzstück, drauf und mit einem Gewindebolzen verlängern. Das Distanzstück entsprechend aufbohren.
(Oder gleich ein Distanzstück mit Innengewinde anfertigen)
Gruß Reiner

Offline gt_69

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 66
  • '69 GT 1900
Re: Vermurkstes Gewinde an der hinteren Stosstange
« Antwort #3 am: 18. April 2021, 13:04:01 »
Moin,

Ich vermute mal, da hat einer beim Öffnen der Schraube die Richtung verwechselt  :zwinker:
Ich weiss wie das klingt, aber definitiv nicht. Gelöst hab ich die Muttern noch von innen, was mal richtig unkomfortabel ist.

vielen Dank für die Ideen! So oder ähnlich könnte ich mir das vorstellen.

Wenn es ohne Schweißen gehen soll, könnte man die Schraube abtrennen, durchbohren und M8 Gewinde einschneiden.
Anschließend Bolzen rein drehen und hinter dem Blech mit eine Mutter sichern.
Statt der Mutter - wie fest würde geklebtes Gewinde mit JD Weld werden, fest genug? Die Rückseite des Schraubenkopfes ist irgendwie profiliert. Fühlt sich nach mehr an, als die Güte und Co.

..ich würde die defekte Schraube so abtrennen, das noch ca. 20-30mm stehen bleibt. An diesen Stumpf eine neue Schraube anschweißen (Verlängern)

..auf ca. 20mm abtrennen, das Gewinde bis unten schneiden, eine Gewindehülse etwas kürzer, wie das Distanzstück, drauf und mit einem Gewindebolzen verlängern. Das Distanzstück entsprechend aufbohren. (Oder gleich ein Distanzstück mit Innengewinde anfertigen)
Richtig, hinter dem Gewinde wird der Bolzen "unbeschadet" sein. Allerdings kann ich das Gewinde nur schneiden, bis das Eisen an der Chromhaut antrifft. Könnte aber reichen. Das Ganze als Hülse, auf der gleich der Gummipuffer sitzt.

Ich danke Euch und berichte!

PS: Mir sind auf der rechten Seite permanent zwei Kabelstränge im Weg gewesen, die die C-Säule hochlaufen. Einmal zwei Adern und eine einzelne. Eins muss die Innenraumleuchte sein. Was könnte das andere sein?
"Apparently, the suspension is adjustable; from oversteer to 'Oh my God, we've just crashed!'"
Top Gear, Holden Bathurst

Offline joemanner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 711
Re: Vermurkstes Gewinde an der hinteren Stosstange
« Antwort #4 am: 18. April 2021, 13:29:39 »
Wenn du das Schneideisen in eine große Nuss oder ähnliches einbaust, kannst du tiefer schneiden.

Kleben würde ich nicht empfehlen. Ausser du klebst eine Hülse darüber.

Das andere Kabel wird von der Scheibenheizung sein.

Gruess, Joe
Liebe geht durch den Wagen

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5820
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Vermurkstes Gewinde an der hinteren Stosstange
« Antwort #5 am: 18. April 2021, 13:58:13 »
Zitat
  Ich vermute mal, da hat einer beim Öffnen der Schraube die Richtung verwechselt  :zwinker:

Zitat
Ich weiss wie das klingt, aber definitiv nicht. Gelöst hab ich die Muttern noch von innen, was mal richtig unkomfortabel ist.

Das kann ja schon früher mal passiert sein  :zwinker:

Jedenfalls war die Schraube bzw. Mutter zu fest angezogen :zwinker:

Zitat
Allerdings kann ich das Gewinde nur schneiden, bis das Eisen an der Chromhaut antrifft.

https://www.ebay.de/itm/Schneideisenhalter-Verlangerung-fur-25x9-mm-Schneideisen-M6-M7-M8-fur-gr-Knarre/333880764924?hash=item4dbcd829fc:g:OdwAAOSwl09gHnVj

Nein ist nicht von mir  :zwinker:  , gibt es auch in Metall
Gruß Reiner

Offline gt_69

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 66
  • '69 GT 1900
Re: Vermurkstes Gewinde an der hinteren Stosstange
« Antwort #6 am: 18. April 2021, 15:21:52 »
Kleben würde ich nicht empfehlen. Ausser du klebst eine Hülse darüber.
Das wäre die Idee #2, eine Hülse mit (teilweisem) Innengewinde und Gewindestift zur Verlängerung, darauf der Gummipuffer. Da muss ich mal messen und sehen, ob mich jemand an eine Drehbank lässt.

Das andere Kabel wird von der Scheibenheizung sein.
Ha, darauf bin ich noch nicht gekommen. Dann müsste eins links, eins rechts hoch gehen und das zweiadrige für die Innenleuchte sein. Hat die normalerweise zwei Anschlüsse? Hab nur einen. Kabelfarben hab ich wieder vergessen.

Zitat
Allerdings kann ich das Gewinde nur schneiden, bis das Eisen an der Chromhaut antrifft.

https://www.ebay.de/itm/Schneideisenhalter-Verlangerung-fur-25x9-mm-Schneideisen-M6-M7-M8-fur-gr-Knarre/333880764924?hash=item4dbcd829fc:g:OdwAAOSwl09gHnVj

Nein ist nicht von mir  :zwinker:  , gibt es auch in Metall
Cool, wasses nich alles gibt! Aber Plastik für das Geld?! Metall hab ich noch nicht gefunden.

Cheers!
"Apparently, the suspension is adjustable; from oversteer to 'Oh my God, we've just crashed!'"
Top Gear, Holden Bathurst