Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10
41
Teilemarkt Suche / Fensterheber/ Kurbeltrieb/ Türscheiben
« Letzter Beitrag von Hasp am 12. Mai 2021, 08:35:33 »
 :paper: :paper: :lupe:
Guten Morgen Forum

Nachdem wir am Samstag am GT die Fahrertür zerlegt haben um nach dem Fensterheber zu schauen ( Reiner hat berichtet ) suche ich:

Seilrolle mit Mechanik, eine oder auch beide. Kann auch ohne Seil sein, da es uns in erster Linie auf die Welle , auf der die Kurbel steckt , ankommt. Würden diesen Teil auf unsere Mechanik umbauen.
Oder würde auch gute Mechanik mit Rolle und Seil nehmen.
VORRAUSSETZUNG FÜR DIE KOMPLETTE VERSION :  ROLLE SOLLTE 75mm DURCHMESSER HABEN, NICHT 93 mm
Ferner suche ich eine relativ Kratzerfreie klare Fahrertürscheibe
Vielleicht hat ja noch jemand was liegen, einfach mal per PN oder an hasp@gmx.de schreiben.

Ich danke euch

Schönen Tag

Gruß Harko
43
GT Original / Re: Fensterheber Seilzug Seilrolle montieren (Einbau Seilführung )
« Letzter Beitrag von Reiner am 12. Mai 2021, 01:10:41 »
ACHTUNG, diese Zeilen sind teilweise in der "Sprache" Sarkasmus geschrieben, bitte nicht jeden Satz ernst nehmen.  :zwinker:

Die Schiene in der Mitte führt das Fenster genauso, wie die beiden Schienen außen, gehört also auch zu Allgemeinbegriff "Führung".
Zusätzlich verhindert sie das abkippen, dazu auch die Gleitstücke.
Der Schlitten auf der Schiene wird über die Gleitstücke geführt.
Dafür das die Opel Leute im Teilekatalog nur die äußeren Schienen mit Führung bezeichnen, kann ich nichts, ändert aber nichts an der Tatsache, das es auch eine Führung ist.
Ich schaue nicht jedes Mal, wenn ich etwas schreibe in den Teilekatalog um den "Opel Fachbegriff" zu ermitteln.

Im Schlitten entsteht durch 2 Bleche, die im Abstand von 8mm verbaut sind, eine Nut, in der das Fenster befestigt ist.
Dazu wird das Fensterglas  in diese Nut geschoben und über die 2 Löcher in der Scheibe verschraubt.
Für die, die jedes Wort auf die Goldwaage legen: Diese Löcher werden in der Regel "Bohrung" genannt, auch wenn sie nicht gebohrt, sondern durch ein anderes Fertigungsverfahren hergestellt werden.

Diese 8mm habe ich an der alten, nach Teilekatalog "Schiene für Fensterheber" mithilfe einer digitalen Schieblehre ermittelt.

Jetzt habe ich manchen schon wieder ein hämisches Grinsen ins Gesicht gezaubert, oder?  :zwinker:

Wieder für diese Personen:  Schieblehre war Absicht, ist natürlich die falsche Bezeichnung, ist aber Umgangssprache.
Messschieber ist richtig, fast jeder weiß aber was mit Schieblehre gemeint ist und hätte es verstanden  :zwinker:

Die Fensterscheibe wird aber nicht einfach in die Nut gesteckt und verschraubt, sondern wird noch geschützt.

Dies geschieht bei den älteren GT's, (manche würden wieder erste Serie sagen) mit einem Blech, das zu einer Schiene in U-Form gebogen ist.
Dieses ist innen mit einer Schutzschicht ausgekleidet ist.
Hier vermute ich, dass es Gummi war.
Genau kann ich das aber nicht sagen, da es bretthart ist und sonst noch was sein könnte...

Bei GT's, die etwas neuer sind, sind von beiden Seiten abgesetzte Kunststoffscheiben in den Bohrungen der Fensterscheibe.
Diese Kunststoffscheiben haben wir ebenfalls gemessen und sind auf eine Dicke (ohne Absatz) von 1,5mm gekommen.

Nochmal die Rechnung, weil die ja sehr kompliziert sein muß.
Kunststoffscheibe: 1,5mm
+Glasscheibe          5,0mm
+ noch eine Kunststoffscheibe: 1,5mm
============================
= Zusammen 8mm

Das ist genau die Stärke der Nut, in die das Fensterglas geschraubt wird.

Würde also passen.  :zwinker:

Hier raus entstand meine Frage:

Udo verkauft eine Kombi, 4 Kunststoffscheiben + U-Schiene.   Ist das Richtig?  gab es das so?

https://www.splendidparts.de/kaufhaus_2/Montageset-Tuerfensterscheibe-Opel-GT?source=2&refertype=5

Also um das nochmal näher zu definieren:

Die U Schiene habe ich bisher nur in älteren GT's gesehen, bei den neueren ab ca. 71  :zuck: nur die Kunststoffscheiben.
Fehlte bei den "Neueren"  die ich gesehen habe immer die U-Schiene oder wurde im Laufe der Zeit diese Schiene mit Inlay durch die Kunststoffscheiben ersetzt.
Oder gab es diese Kunststoffscheiben bei der Produktion gar nie und wurden später als eine Art Reparatur kit verbaut?

So, ich hoffe ich habe das jetzt verständlich genug geschrieben.

Für die, die das inzwischen schon wieder vergessen haben:

ACHTUNG, diese Zeilen sind teilweise in der "Sprache" Sarkasmus geschrieben, bitte nicht jeden Satz ernst nehmen.  :zwinker:



@ Jürgen, Du warst nicht gemeint  :zwinker:

Deine Vermutung könnte eventuell passen, das es eine Art Reparaturblech ist.
Dann würde aber die Beschreibung und die Bilder gegebenenfalls anders sein.


Oder die Kunststoffscheiben in diesem Set sind dünner als die Originalen.




44
GT Original / Re: Fensterheber Seilzug Seilrolle montieren (Einbau Seilführung )
« Letzter Beitrag von Mechaniker am 11. Mai 2021, 20:30:57 »



Wenn ich rechne:  5mm der Fensterscheibe + 2x 1,5mm die Kunststoffscheiben = 8mm, so breit ist auch die Nut in der Fensterführung, die wir da hatten.
Da wäre doch kein Platz mehr für das U - Blech.


Wenn ich das richtig sehe ist das U-Blech die sogenannte Fensterführung diese wird durch das U-Blech ersetzt wenn es schlecht ist
45
GT Original / Re: Fensterheber Seilzug Seilrolle montieren (Einbau Seilführung )
« Letzter Beitrag von Hasp am 11. Mai 2021, 08:08:21 »
.... War mir klar warum er das schrieb. Wollte Reiner nur bissle helfen  :wink: :flitz:
46
GT Original / Re: Fensterheber Seilzug Seilrolle montieren (Einbau Seilführung )
« Letzter Beitrag von Radnor am 11. Mai 2021, 07:54:36 »
@Markus 2
Reiner meinte auch den Teil an der die Scheibe eingeführt und verschraubt wird....  :grins: :flitz:

das war ihm völlig klar aber er hat mal wieder etwas gefunden mit dem er andere "doof aussehen" lassen kann. Das ist ja nicht das erste mal...

@ Markus 2  - kannst du mal mit dem stänkern aufhören?

das ist ganz einfach, entweder hört er auf oder er bekommt aufgehört  :teacher:

...jetzt bekommt er aufgehört
47
GT Original / Re: Fensterheber Seilzug Seilrolle montieren (Einbau Seilführung )
« Letzter Beitrag von Hasp am 11. Mai 2021, 07:47:28 »
@Markus 2
Reiner meinte auch den Teil an der die Scheibe eingeführt und verschraubt wird....  :grins: :flitz:
48
GT Original / Re: Fensterheber Seilzug Seilrolle montieren (Einbau Seilführung )
« Letzter Beitrag von Markus 2 am 11. Mai 2021, 07:36:52 »


Wenn ich rechne:  5mm der Fensterscheibe + 2x 1,5mm die Kunststoffscheiben = 8mm, so breit ist auch die Nut in der Fensterführung, die wir da hatten.
Da wäre doch kein Platz mehr für das U - Blech.
[/quote]





Warum ist da kein Platz mehr für das Blech. ???  Was hat das U-Blech mit der Fensterführung zu tun.  :lupe:   Die Fensterführung sind doch die zwei senkrechten Schienen in der Tür.  :zwinker: Und das U-Blech kommt auch nicht dort rein.  :zwinker:
49
GT Original / Re: Fensterheber Seilzug Seilrolle montieren (Einbau Seilführung )
« Letzter Beitrag von Reiner am 10. Mai 2021, 20:41:47 »
Wir haben uns heute nochmal über das Thema unterhalten und ein paar Sachen angeschaut.
Die Übersetzung Kurbel zu Zahnrad ist 13:50
Wenn man die beiden Rollen vergleicht, kommt man auf ca. 4 Kurbelumdrehungen mit der großen Rolle und ca. 5 Umdrehungen mit der kleinen Rolle um das Fenster komplett zu bewegen.

Ein weiterer Punkt ist uns aufgefallen:

Bei den neueren Fenstern sind es ja die 4 Kunststoffscheiben um das Fenster in der Führung zu befestigen*
Bei alten Fenstern ist es die U Schiene mit "Gummiinlay" das meist bretthart ist.
Ich hab was im Kopf mit Kunststoffscheibe auf der einen Seite und Kunststoffplatte auf der anderen.
Im Teilekatalog finde ich das Alles nicht.

*Udo verkauft eine Kombi, 4 Kunststoffscheiben + U-Schiene.   Ist das Richtig?  gab es das so?

Wenn ich rechne:  5mm der Fensterscheibe + 2x 1,5mm die Kunststoffscheiben = 8mm, so breit ist auch die Nut in der Fensterführung, die wir da hatten.
Da wäre doch kein Platz mehr für das U - Blech.

50
GT Original / Re: Fensterheber Seilzug Seilrolle montieren (Einbau Seilführung )
« Letzter Beitrag von Reiner am 09. Mai 2021, 19:58:43 »

Da sollten  Langlöcher vorhanden sein.  :zwinker:

Ja so hab ich das auch in Erinnerung, wir haben die Schrauben komplett rausgedreht, da sind definitiv keine Langlöcher
Vermutlich wurde da geschweißt, von Außen sieht man nichts und von innen ist so viel Wachs, da erst recht nichts  :zwinker:

Zitat
Ab ca BJ 9/69  wurden die Fahrerkurbeln nach oben versetzt ----kurz vorher wurden die Seilrollen noch verändert ,wo sie noch unten waren.

Dann ist das die falsche Stelle für das Baujahr, hilft nix das Loch ist eh in der Verkleidung.
Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10