Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 10
1
GT Original / Re: Kippschalter links unten am Armaturenbrett
« Letzter Beitrag von Reiner am Heute um 16:49:27 »
Ist sicherlich was selbst gebasteltes  :zwinker:

Wenn er in Ausgangsstellung zurückgeht, wird es ein Taster sein.

Könnte für eine Fanfare, Alarmanlage oder nachgerüsteten Wisch Wasch Motor sein.
2
GT Original / Kippschalter links unten am Armaturenbrett
« Letzter Beitrag von revival56 am Heute um 16:22:31 »
Hallo in die Runde. Ich muss Euch mal eine Frage stellen, die mich schon länger umtreibt.

Mein 1900 GT AL, Baujahr 1.Hj. 1970, ausgeliefert und zugelassen in Schweden hat unten links am Armaturenbrett einen Kippschalter (siehe Bild). Der lässt sich nach unten drücke geht aber beim loslassen wieder zurück nach oben. Hat diese Ding irgendeine Funktion? in der schwedischen Bedienungsanleitung ist er beim Schaubild der Armaturentafel gar nicht gezeigt. In der deutschen Version von 1972 wird dort eine Kontrollleuchte für die heizbare Heckscheibe (soweit verbaut) gelistet. Diese Leuchte wird auch in der schwedischen Anleitung zum Thema Heckscheibe erwähnt. Der in meinem Auto eingebaute Kippschalter wird aber nirgendwo erwähnt. Bin gespannt auf Eure Antworten.

3
GT Original / Re: Hauptbremszylinder
« Letzter Beitrag von Reiner am Heute um 16:08:14 »
Wie ich sehe gibt es zu dem Problem 2 Themen, vielleicht kann man die zusammenlegen!

Gruß
georg

Erledigt :zwinker:
4
GT Original / Re: Hauptbremszylinder
« Letzter Beitrag von joemanner am Heute um 15:10:19 »
Sind die Trommeln hinten richtig eingestellt ? 

@vario814
Wenn die hintere Bremse mit den Exzentern nicht richtig eingestellt ist, oder sogar ein Exzenter abgefallen ist, kannst Du mit dem Pedal pumpen so lange du willst, da wird kein vernünftiger Druck aufgebaut. Denn das ganze Öl wird immer benötigt, um die hinteren RBZ von ganz zu bis ganz auf zu bewegen.
Gruss, Joe
5
GT Original / Re: Hauptbremszylinder
« Letzter Beitrag von gt19692x am Heute um 13:11:22 »
Oder ihn besser in eine Werkstatt oder zumindest Fachmann schicken  :wink:
6
GT Original / Re: Hauptbremszylinder
« Letzter Beitrag von GT-Klinik am Heute um 13:07:56 »
Wie ich sehe gibt es zu dem Problem 2 Themen, vielleicht kann man die zusammenlegen!

Gruß
georg
7
GT Original / Re: Bremsanlage Opel Gt
« Letzter Beitrag von GT-Klinik am Heute um 13:03:28 »
Hallo!
Was verstehst Du unter herkömmlichen Pedaltreten?
Da muß man folgende Prozedur einhalten, Pedal unten E-Nippel schließen,Pedal oben E-Nippel öffnen!
Hast Du das so gemacht?

Gruß
8
GT Original / Re: Hauptbremszylinder
« Letzter Beitrag von GT-Yeo am Heute um 13:03:12 »
@GT/J
Das kann auch sein - guter Hinweis.

Ich finde keine Info dazu, ob überhaupt Bremsflüssigkeit beim Entlüften vorne ankommt.
Bei der Neubefüllung kann das schon mal etwas dauern - je nach Entlüftungsmethode.

Wie Reiner schrieb wird aber leider auch nicht auf unsere Fragen eingegangen :-(
-> Wenn du z.B. einen viel zu kleinen HBZ verwendest kanst du nicht genügend Druck aufbauen - GT Bremse hat Serie einen 19er HBZ
-> Wenn die Trommeln nicht korrekt eingestellt sind, geht hier auch Volumen der Flüssigkeit verloren / der Pedalweg verlängert sich...
-> Falls der HBZ undicht wäre, würde man beim Entlüften mittels Druck aufm Behälter sehen, dass der Füllstand
    niedriger wird aber nirgends Bremsflüssigkeit sichtbar ist, da diese in den BKV läuft...
-> Wurde beim Überholen der Sättel alles korrekt durchgeführt (waren die Kolben leichtgängig)
-> Sind die Leitungen in einem schönen Radius gebogen (nicht geknickt / abgeschnürrt etc)

etc etc. - da fallen mir zig Fehlerquellen ein


Würde vorschlagen bei der Fehlerdiagnose bei 0 anzufangen und erstmal zu erfragen, wie alles angeschlossen ist (auch die 3 Leitungen am HBZ, Druckminderer etc) und
eine Info über die verbauten Komponenten einholen. Wenn alles richtig wäre, dann wäre hier ja kein Thread aufgemacht worden  :kiff:


   

9
GT Original / Re: Hauptbremszylinder
« Letzter Beitrag von GT/J am Heute um 12:40:31 »
Eine weitere Möglichkeit ist noch wenn Du das Lüftspiel an der Druckstange des
Hauptbremszylinders nicht richtig eingestellt hast und dadurch die Nachlaufbohrung
im HBZ verschlossenen ist und keine Bremsflüssigkeit nachlaufen kann.
10
GT Original / Re: Hauptbremszylinder
« Letzter Beitrag von Reiner am Heute um 12:25:47 »
Ich gebe Dir jetzt mal einen Tipp wie Du es versuchen kannst:

Zuerst braucht man 2 Personen

Eine Person sitzt im Auto und betätigt das Bremspedal, die andere Person geht an den Entlüftungsnippel der Bremse.

1 - Entlüftungsnippel zugedreht
2 - Langsam ein paar mal am Pedal pumpen bis sich ein Druck aufbaut.
3 - Pedal leicht unter Druck halten.
4 - Jetzt kommt die zweite Person zum Einsatz, den Entlüftungsnippel leicht aufdrehen, das Pedal muß sich jetzt senken
5 - Wenn das Pedal unten angekommen ist, den Nippel zudrehen.  Wichtig! erst dann das Pedal loslassen.

Schritte 1-5 so lange wiederholen, bis keine Luft mehr kommt.

Das Ganze beginnend an der längsten Leitung.

Also erst hi rechts
dann hinten links
weiter mit vorne rechts
am Schluß vorne links

Seiten: [1] 2 3 4 5 ... 10