Autor Thema: Batterie ausbauen - wie?  (Gelesen 996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Steen, Flensburg

  • Einsteiger
  • Beiträge: 4
Batterie ausbauen - wie?
« am: 22. September 2021, 20:46:14 »
Lieber Forum!
Ich bin hier neu, ich bin seit 6 Monaten Neubesitzer einer schönen, roter, 1970'er GT (Ami-Modell) und ich bin Däne (miit Wohnsitz in Flensburg).

Im kommende Winter soll mein GT in einer Frostfreien Garage geparkt werden aber ich möchte die Batterie gerne ausbauen um es zuhause gut aufbewahren und zu können.

Es scheint aber, das ich der ausbau nicht möglich ist wegen das Luftfilter und der Kühler.

Gibt es da einen Trick oder wie werde ich es ausbauen.

Im Voraus: Danke!

MfG Steen, Flensburg

Offline Herpel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 254
  • nach über 35 Jahren wieder ein 69-US GT
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #1 am: 22. September 2021, 21:27:42 »
Hallo
handelt sich es um einen Einspritzer (Injection) Motor?
Der Filter ragt auf der Beifahrerseite über die Batterie,diesen sollte man demontieren!
Die Batterieklemme unten lösen und entfernen,die  Batterie drehen und nach oben  entnehmen,der Bereich zum Raus-nehmen ist knapp aber geht!
Gruß Helmut

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6169
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #2 am: 23. September 2021, 06:57:02 »
Hallo Steen,

Erst mal willkommen hier im Forum.  :wink:

Als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich erst:
Wieder einer der einen "Neuen" GT (2008) hat und sich im Forum angemeldet hat  :zwinker:

Beim Serien GT 1900 ist da kein Luftfilter im Weg.
So wie es Helmut geschrieben hat, geht das ohne Probleme.

Bei einem Umbau, zum Beispiel auf Einspritzer, gab es keine einheitliche Vorgehensweise, das hat jeder etwas anders gelöst.
Deshalb gibt es da auch keine einheitliche Anleitung.

Vielleicht kannst Du mal ein Foto einstellen, wie es bei Dir gelöst ist.

Wenn Deine Garage "Frostfrei" ist, genügt es eigentlich auch wenn Du die Batterie nur abklemmst.
Ggf. ein kleines Erhaltungsladegerät ran hängen.

Gruß Reiner

Offline Der Kardinal

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2382
  • Nur Fliegen sind schöner
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #3 am: 23. September 2021, 08:51:45 »
Moin Steen,

erstmal ein herzliches Willkommen hier im Forum !
Das Ausbauen der Batterie ist eines der rückenunfreundlichsten Arbeiten am Opel GT,
denn es erfordert eine beidhändige Hebe- und zugleich Drehbewegung um 90°.
Erleichtern kannst Du Dir den Ein- bzw. Ausbau, in dem Du Dir eine Batterie mit Tragegriff besorgst.
Denn so kannst Du Dich mit einer Hand auf dem Ventildeckel abstützen, wenn der Motor kalt ist.
Mit der anderen Hand kannst Du dann beim Ausbau die Batterie am Griff hoch ziehen und gleichzeitig
um horizontal um 90° drehen. Da der Platz für´s "durchfedeln" aber nur sehr knapp ist, würde ich Dir
empfehlen mit alten Handtüchern oder Lappen, die Kanten vor Lackschäden zu schützen.
Und nun viel Erfolg...:zwinker:
Grüße vom Kardinal-Thomas

Online Steen, Flensburg

  • Einsteiger
  • Beiträge: 4
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #4 am: 24. September 2021, 21:11:29 »
Lieber Herpel, Reiner und Kardinal!
Vielen dank für eure Antworten und vorschläge.
Ich habe 2 Fotos hochgeladen plus 1 Foto von mein schöner GT.

Zur Sache:
Ja, das ist ein Einspritzer.
Und vielleicht ist im GTnein nicht-originaler Luftfilter irgenswann eingebaut worden - oder was meinst Ihr?

Ich denke ich werde im kommenden Winter das Batterie ins GT lassen, die Kabeln abklemmen und dann am der Tag im kommenden Frühjahr, wo ich der GT vom Winterstellplats (-halle) abholst, einen tragbahren Jumpstart-batterie mitbringt.

Moin moin!



Online Steen, Flensburg

  • Einsteiger
  • Beiträge: 4
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #5 am: 24. September 2021, 21:14:29 »
Hmm - bin neu hier - hier sind die Fotos vom Batterie/Luftfilter.

Offline Brandy

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 849
  • Auch Arme haben Beine!
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #6 am: 24. September 2021, 21:45:34 »
Uih, da ist ja einiges im Weg  :zwinker:
Der Wischwasserbehälter ist auch im original nicht da wo er bei dir sitzt.
Sieht auf jeden Fall so aus als muss der Luftfilter raus. Die Batterie muss dann oben durch den Spalt passen.
Anders geht es nicht.
Den Wischwasserbehälter würde ich auch wieder umbauen, es sei denn bei dir ist da was anderes angebracht.
Das macht zukünftige Batterie Ein- und Ausbauten einfacher wenn da mehr Platz ist.

Bei mir sitzt da unten nur der Ölkühler, und der ist vor der Batterie, stört also nicht. Ansonsten viel Luft um die Batterie  :grins:
Viele Grüße aus FFB!
Ich wünsche allen eine knitterfreie Fahrt!

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6169
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #7 am: 25. September 2021, 05:59:38 »
Erst mal: schöner GT  :tumb:

Jetzt verstehe ich Deine Frage  :zwinker: 
Da ist es ja wirklich zugebaut.

Grundsätzlich ist der Platz  für den Luftmengenmesser (LMM) und Luftfilter nicht schlecht, Harko hat es ähnlich gelöst.
Vermutlich ist es so gemacht, dass man es einfach abbauen kann, falls man mal an die Batterie muß.
So einen Wischwasserbehälter habe ich auch, ich habe in weiter unten platziert.  Wenn es genau der Selbe ist, kann man ihn einfach aushängen, indem man ihn nach oben schiebt.

Eine kleine Anmerkung zum LMM.
Dieser sollte waagerecht stehen, bei Dir steht er senkrecht.
So muß die Klappe gegen die Schwerkraft arbeiten, was zu falschen Werten führen kann.

Gruß von unterem Teil Deutschlandes  :wink:



Gruß Reiner

Offline Sunny

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 888
  • Seid immer nett zu einander!!
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #8 am: 25. September 2021, 09:09:52 »
Hallo!
Hier ein Bild aus der Bedienungsanleitung und wie es im Original bei meinem GT ist.
VG Sunny!

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6169
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #9 am: 25. September 2021, 09:38:45 »
Zitat
Ich denke ich werde im kommenden Winter das Batterie ins GT lassen, die Kabeln abklemmen und dann am der Tag im kommenden Frühjahr, wo ich der GT vom Winterstellplats (-halle) abholst, einen tragbahren Jumpstart-batterie mitbringt.

Wenn Du die Batterie abklemmst, wirst Du das vermutlich nicht brauchen.

Falls doch:
Es gibt Powerbanks, mit denen man ein Fahrzeug starten kann.
Hab das inzwischen in jedem Auto.
Selbst ein 6 Zylinder startet damit ohne Probleme.
Die Dinger brauchen weniger Platz, wie ein Starthilfekabel und man ist nicht auf fremde Hilfe angewiesen.
(Sollten halt ab und zu geladen werden)  :zwinker:

Hier ein Beispiel, keine direkte Kaufempfehlung:
https://www.ebay.de/itm/334062124022?hash=item4dc7a77bf6:g:UVgAAOSw-npgShzT
Gruß Reiner

Offline Rossi

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 115
  • Munter bleiben, Rossi
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #10 am: 25. September 2021, 14:56:29 »
Moin,

wohne auch in Flensburg. Kann Dir gerne beim Ausbau helfen.

Munter bleiben, Rossi

Offline Herpel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 254
  • nach über 35 Jahren wieder ein 69-US GT
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #11 am: 25. September 2021, 17:24:47 »
Hallo
habs mir doch gedacht,daß da Komponenten vom Einspritzer im Wege sind!
das habe ich so auch noch nicht gesehen!
Wäre interessiert was er an der Stelle hat,wo der Wischwasser Behälter normal ist?
Gruß Helmut

Offline fiede

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 149
Re: Batterie ausbauen - wie?
« Antwort #12 am: 27. September 2021, 19:46:11 »
Moin an die Flensburger
wohne quasi in unmittelbarer Nähe  (Oeversee).
Könnt euch auch gern zwecks Teile oder Schrauberhilfe bei mir melden.
Gruß Fiede
Automatik war mal, nu wird geschaltet.