Autor Thema: Beschleunigung 0-100  (Gelesen 1016 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline simon19

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2404
  • old opels never die! they only go faster!!!
Beschleunigung 0-100
« am: 04. Juni 2021, 14:01:24 »
Hallo Zusammen,

mal wieder eine Frage zum fachsimpeln passend fürs Sommerloch. Mich würde mal interessieren wieviel PS man im GT benötigt um passend zur Außenhaut standesgemäß unterwegs zu sein.
Außer den technischen Daten von den original GTs und dem Steinmetz GT findet man nicht wirklich viel.

Ich schaffe mit einem originalen 2.0E irgendwas zwischen 8 - 9 Sek. Mit Fünfgang und 13 Zoll.

Mich würden vor allem mal Werte von den 16V Fahrern interessieren.

Ich weiß 0-100 schwankt extrem von den Messerten, aber so eine grobe Richtung wäre schon interessant.

Ich fände es spannend wenn man irgendwas zwischen 6-7 Sek schaffen könnte. Rein rechnerisch benötigt man dafür irgendwas über 160 PS.

Also, was fahrt ihr so 0-100 und mit welchem Motor, Getiebe, Reifen,...

VG Simon



Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2093
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #1 am: 04. Juni 2021, 14:43:38 »
Will ich ewig schon messen ----Vermute daß ich bei ca 5 Sekunden bin :zwinker:

Offline Peter Pan

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 164
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #2 am: 04. Juni 2021, 15:51:21 »
Hallo Simon,
dann sollte man aber die gleichen Grundlagen schaffen, mit dem Schätzeisen (GT Tacho) wird das glaube ich nix - aber das hast ja schon geschrieben. Da sind +/- 10 % immer drin.
Ich habe mal im Netz nachgesehen. Mit der APP GPS Race Tracer scheint das zu gehen. Man stellt bei den Settings Timer 2 (100-200 km/h) aus und geht dann wieder auf Race Timer.
Dann müsste es eigentlich klappen so wie ich das sehe - ich habe es aber noch nicht getestet.
Ich bin gespannt................. ob es klappt und dann auf die Ergebnisse.

Gruß Peter Pan

Offline simon19

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2404
  • old opels never die! they only go faster!!!
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #3 am: 04. Juni 2021, 16:29:31 »
Ja Robert, du spielst halt in ner anderen Liga  :knie:

Peter, die ganzen GPS Apps kannst du vergessen. Die GPS Abtastrate der Handys kommt nicht an ein professionelles Messgerät ran. Besser man weiß bei welchem Tachowert echte 100 erreicht werden und stopt mit.

Die einzige App die gute Werte liefert ist Race Droid. Aber dafür muss das Handy beim Start ganz ruhig stehen, da die über den Beschleunigungssensor misst. Mein Motor läuft aber im Stand so unrund, dass die App sich nicht kalibrieren kann :lach: Bei meiner C Klasse funktioniert die App aber einwandfrei und liefert immer vergleichbare realistische Werte.

VG Simon

Offline Peter Pan

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 164
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #4 am: 04. Juni 2021, 16:50:45 »
Ok, interessant. Ich habe jetzt gerade mal die App mit meinem Skoda getestet. Da kamen 10,7 s raus - 150 PS Benzin. Ich konnte nur kurz auf der Autobahn Auffahrt stehen bleiben aber vor dem Beschleunigungsstreifen, so dass ich nach hinten genug sehen konnte. Hatte also zum Beschleunigen erst eine kleine Kurve. Der Wert erscheint mir relativ realistisch.
Mit dem GT wird es auch gehen - der läuft super ruhig, eben wie ein guter Opel Motor  :tumb:
Aber wie gut und wie genau die App ist............. :zuck:

Gruß Peter Pan

Offline GT1100

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 325
  • Ich steh dazu!
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #5 am: 04. Juni 2021, 18:37:14 »
Hi Zusammen

...ich kann nur bei Beschleunigung 0-10 mitmachen , da bin ich sicher sehr schnell... :flitz:

Gruß GT 1100  Michael

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6013
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #6 am: 04. Juni 2021, 19:15:59 »
Michael, sag das nicht.
Deiner ist entsprechend kurz übersetzt und leichter. Ganz nach hinten abfallen wirst Du nicht  :zwinker:
Ich würde behaupten, bis 80 kannst Du mit dem 1900 mithalten.

Mit dem 16V sind 7 sec. realistisch, ich würde sagen, das schaffe ich im 2 Gang :zwinker:


Das hat 3 Gründe:.
Die Übersetzung, die Drehzahl und die großen Räder.

Allerdings würde ich sagen, dass mir jeder 2,2l oder 2,4l (sicher) die Show stielt, da der 16V jetzt nicht gerade ein Drehmomentwunder unter 3000 U/min ist

Daten

C20XE, 150 PS,  5 Gang Getrag,  Hinterachse 3,44  245/40 17
Zitat
mal wieder eine Frage zum fachsimpeln passend fürs Sommerloch.

Was ist das "Sommer"   :zuck: :lupe:

Gruß Reiner

Offline R.E.

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 235
  • ......
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #7 am: 04. Juni 2021, 19:33:06 »
Hi Zusammen

...ich kann nur bei Beschleunigung 0-10 mitmachen , da bin ich sicher sehr schnell... :flitz:

Gruß GT 1100  Michael

langsamer wie bei meinem 1.9er 78PS Automatik wird's wohl kaum sein. Ab 80kmh tut sich kaum noch etwas und bei kick-down ändert sich nur die Lautstärke....

Offline Lück

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 3230
  • GT Club Südwest Dachverband Mitglied
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #8 am: 04. Juni 2021, 19:39:56 »
Ich denke auch, dass der 1100er da unterschätzt wird.
Das ist schon ein flottes Wägelchen.
Bei höheren Geschwindkeiten fehlt natürlich etwas "Dampf", aber grundsätzlich macht ein 1100er schon Spass.

Als ich das erste mal einen 1100er fahren konnte, war ich erstaunt, wie agil die Dinger sind!  :hut:
Gruss aus dem Saarland - Stefan
Neben unbegrenztem Wissen und absoluter Fachkompetenz sind auch Humor und Ironie Bestandteil meiner Beiträge. Ich bitte, dies beim Lesen zu beachten!

Offline GT1100

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 325
  • Ich steh dazu!
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #9 am: 04. Juni 2021, 19:46:18 »
Danke Ihr Lieben

Ich bin total ergriffen wie Ihr zum 1100er steht...das sind wahre Kenner !
Nun er ist keine Kanonenkugel aber er kommt vorwärts und um so schneller- umso mehr musste bremsen. :knie:

Gruß GT 1100 Michael


Offline Peter Pan

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 164
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #10 am: 04. Juni 2021, 19:59:16 »
Hallo zusammen,
ich glaube wir sind uns einig - JEDER GT machst auf seine Weise Spaß - ob 60 PS oder 300 PS - es ist einfach ein geiles Fahrzeug  :tumb: und die Leute drehen sich nach jedem GT um und verrenken sich den Hals - heute noch mehr als vor 26 Jahren, als ich mit dem GT - fahren begonnen habe - und 1981 in der Lehre hatte ein Kumpel in Bremen einen GT - wir waren alle hin und weg :tumb:

Peter Pan

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5857
  • GT ready to run
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #11 am: 04. Juni 2021, 21:04:33 »
Am schnellsten von 0 auf 100 bin ich wenn ich auf die Waage steige. Schaffe ich in 0,78 Sekunden  :flitz:

Spaß beiseite - ich werde das mal stoppen müssen, hab keine Zahl im Kopf  :zuck:
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 6129
  • PLZ 67759
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #12 am: 04. Juni 2021, 23:29:43 »
0-100 finde ich keinen "guten" Vergleich. Je nachdem für welche Disziplin der GT aufgebaut wurde, kann ein 90 PS GT einem weit stärkeren GT in dieser Disziplin überlegen sein.

Mir persönlich ist 0-100 oder der Ampelstart nicht wirklich wichtig, zudem geht das zu sehr aufs Material  :pfeif:

"Passend zur Außenhaut" ist man meiner Meinung nach mit dem GT dann unterwegs, wenn man die "jungen Wilden" an der Ampel einfach fahren lässt... wenn sie dann später auf der Autobahn bei 210 km/h am Drehzahllimit angekommen sind, schaltet man einen Gang runter und ist einfach weg  :trost:
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline simon19

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2404
  • old opels never die! they only go faster!!!
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #13 am: 05. Juni 2021, 13:32:53 »
OK 16v hätte ich mir schneller vorgestellt. Aber die großen Räder sind natürlich hinderlich.

Der Steinmetz GT wurde seinerzeit mit 184 PS irgendwas um 7,8 gemessen  :zuck:

Ja 0 bis 100 ist suboptimal. Habe heute auch noch mal probiert aber mit älteren Reifen entweder nur am durchdrehen oder halb am abwürgen.

Durchzug 80-120 wäre einfacher. :grins:

VG Simon

Offline Mechaniker

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 404
  • GT/J 71 Ziegelrot
Re: Beschleunigung 0-100
« Antwort #14 am: 05. Juni 2021, 20:16:25 »
OK 16v hätte ich mir schneller vorgestellt. Aber die großen Räder sind natürlich hinderlich.

Der Steinmetz GT wurde seinerzeit mit 184 PS irgendwas um 7,8 gemessen  :zuck:

Ja 0 bis 100 ist suboptimal. Habe heute auch noch mal probiert aber mit älteren Reifen entweder nur am durchdrehen oder halb am abwürgen.

Durchzug 80-120 wäre einfacher. :grins:

VG Simon

Na dann ist der 2,0E fast so schnell wie der Steinmetz GT alle Achtung  :tumb:
Da hätten die Jungs damals garnicht soviel mit Querstromköpfen machen müssen.
 :lach:
Lg Jürgen
Opel GT/J  :wink: