Autor Thema: Ölpumpe fest gefressen  (Gelesen 1055 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GT 71

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 209
Re: Ölpumpe fest gefressen
« Antwort #15 am: 05. Juni 2021, 16:32:23 »
Hallo zusammen,
also ich hab jetzt alle Teile ausgebaut und angeschaut. Anscheinend ist zum Glück wirklich nur der Scherstift abgeschert. Heißt er deshalb so weil es die Sollbruchstelle in der ganzen Kette ist?

Das feste Ritzel der Ölpumpe war sehr fest. Ich musste es lösen indem ich das verteilerseitige Ölpumpenritzel von unten verkehrt herum rein gesteckt haben. Dann bin ich mit einem Schraubendreher quer durch die Nut der Welle und hab mit der Hebelwirkung beide Ritzel in Bewegung bringen können. Dann ging es irgendwann raus. An der Wand des Ölpumpengehäuses sind ein paar kleine Riefen und es ist ein bisschen Metallabrieb mit den Fingern zu spüren.

Einen Teil des abgebrochenen Scherstiftes konnte ich mit einem Magneten aus dem Steuergehäuse holen.
Der andere abgescherte Teil ist nicht mehr auffindbar.

Ich überlege die ganze Zeit ob ein Teil des Stiftes in das Ölpumpengehäuse gefallen ist. Aber da kann ja eigentlich nichts reinfallen wenn alles zusammengebaut ist.

Bekomme ich den Rest des Scherstiftes mit einfachem Werkzeug aus der Verteilerwelle heraus und einen neuen rein?

Ansonsten könnte ich noch einen Ersatz Verteiler einbauen.

Gruß
Thorsten
Schraubst du noch oder fährst du schon?

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5936
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Ölpumpe fest gefressen
« Antwort #16 am: 05. Juni 2021, 18:51:46 »
Mit einem kleinen Durchschlag raus klopfen, der geht normal gut raus.

Wenn da was weggefallen ist, liegt es jetzt vermutlich in der Ölwanne.

Filter beim nächsten Ölwechsel mal Dein Altöl oder schau an der Ablassschraube, falls Du eine Magnetische hast  :zwinker:

Der neue ist einfach nur ein Rundmaterial (Draht).
An den Seiten etwas vernieten.

Keinen Norm-Zylinderstift nehmen, die sind hart und würden nicht abscheren.
Gruß Reiner

Offline GT 71

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 209
Re: Ölpumpe fest gefressen
« Antwort #17 am: 06. Juni 2021, 22:04:02 »
OK. Hat jemand zufällig einen passenden Scherstift für einen Boschverteiler übrig?
Schraubst du noch oder fährst du schon?

Offline GT 71

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 209
Re: Ölpumpe fest gefressen
« Antwort #18 am: 08. Juni 2021, 16:51:39 »
Habt ihr einen Tipp für mich wo ich so einen Scherstift herbekomme? Meine Internetrecherche hat bisher nichts ergeben.

Oder soll ich ganz old School mal beim Bosch Dienst vorbei schauen?

Gruß
Thorsten
Schraubst du noch oder fährst du schon?

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5936
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Ölpumpe fest gefressen
« Antwort #19 am: 08. Juni 2021, 17:42:21 »

Der neue ist einfach nur ein Rundmaterial (Draht).
An den Seiten etwas vernieten.

Keinen Norm-Zylinderstift nehmen, die sind hart und würden nicht abscheren.

 :zuck:
Gruß Reiner

Offline GT 71

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 209
Re: Ölpumpe fest gefressen
« Antwort #20 am: 08. Juni 2021, 19:39:44 »
Du meinst also wirklich ich soll einen beliebigen Draht nehmen, der vom Durchmesser passt? Falls zufällig passend, z.B. einen Spanndraht von einem Maschendrahtzaun?

Das wäre doch viel zu weich oder nicht?

In meinem Fall hat mich das Ding vor größerem Schaden bewahrt. Da würde ich gerne sicher gehen. Deshalb stelle ich so viele Fragen, sorry. ;-)

Gruß
Thorsten
Schraubst du noch oder fährst du schon?

Online Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5801
  • GT ready to run
Re: Ölpumpe fest gefressen
« Antwort #21 am: 08. Juni 2021, 20:34:40 »
Hi Thorsten!
Hast du schon einmal SICHERUNGSSTIFT ZÜNDVERTEILER gegoogelt?
Da gibt es ein paar Treffer  - allerdings bin ich da zu wenig im Thema um dir einen zu empfehlen.
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5936
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Ölpumpe fest gefressen
« Antwort #22 am: 08. Juni 2021, 20:37:25 »
Ja, der Durchmesser muß halt passen.

Oder ein Rundmaterial  9S20K  ST 37 /50, 16MnCr5 (unbehandelt)...
Sollte ja weich sein, damit es abscheren kann.

Keine abgesägte Schraube, die ist vergütet und zu zäh.

Wenn Du ein genaues Maß willst, kannst Du auch einen Passstift Din 7 (weich) nehmen

https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2380057.m570.l1313&_nkw=Passstift+Din+7&_sacat=0

Halt auf beiden Seiten etwas vernieten (platt klopfen  :zwinker: )
Gruß Reiner

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2075
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Ölpumpe fest gefressen
« Antwort #23 am: 08. Juni 2021, 21:22:29 »
Und zum Schluß die "RICHTIGE" Dichtung am Ölpumpengehäuse machen .  Messen und richtig einbauen :-)   MFG Robert