Autor Thema: Scheibeneinbau  (Gelesen 17664 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline west

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1770
  • .....wir können alles, außer Hochdeutsch!
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #15 am: 06. Oktober 2012, 23:33:00 »
@Dirk

Lass sich jetzt erst mal den Frust setzen.
Die Dichtung ist bestimmt nicht erste Wahl!
Kann schon sein, dass die gar nicht richtig passt.
Ich an deiner Stelle würde auf jeden Fall die Scheibe nochmal raus nehmen.
Besorg dir ne neue Dichtung und versuch es noch einmal neu.

Gruß
Jens

Offline Vincent der Falke

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 51
  • leben und leben lassen
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #16 am: 07. Oktober 2012, 11:23:12 »
Hallo Miteinander;
Habe bei mir 3 mal die Scheibe ein und aus gebaut,beim letzten mal mit Hilfe eines Autoscheiben-Profis (T.Brüssow ) Münster.
Habe einen GT/AL mit Chromzierleisten,Jedes mal neues Gummi von Udo.Tip vom Profi,wohl auch für Gummis ohne Chromleisten ´cheese´ie Temperatur muß stimmen,kalte Gummis sind zu hart und ungeschmeidig.
Also erst mal in die Sonne legen oder auf die Heizung,dann klappt es auch mit dem Gummi,bei mir hat es funktioniert.
Viele Grüße aus der Lahrbach -Mühle Michael

.

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 6355
  • GT ready to run
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #17 am: 07. Oktober 2012, 13:05:36 »
Ich hab heuer schon ne neue Scheibe und ne neue Dichtung von Udo verbaut. Absolut spitzen Passform! Das ging wo es oben beschrieben wurde auf´s erste Mal perfekt - obwohl ich das auch noch nie vorher gemacht hatte. Lediglich mit dem Chromkeder hab ich ein wenig gekämpft, da ich mir die guten Tipps erst später geholt hatte.
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Coke-Car

  • GT Forum Supporter
  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1185
  • believed lost, but found again
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #18 am: 09. Oktober 2012, 22:04:45 »
Ja da ist er wieder.

Ich habe mich heute wieder zu meinem GT begeben, um mir noch einmal die Sache mit der Windschutzscheibe anzuschauen. Jetzt flutscht es auch schon mal weniger als am Wochenende. Also habe ich gepatscht, den Riss mit GM-Klebedichtmasse zugespachtelt, geschoben und gedrückt, obwohl - ich weis - man das nicht tun sollte. Bin das Risiko halt eingegangen, denn ich wollte wissen, wieviel vor allem in der Mitte noch geht. Ergebnis - gar nichts, sie liegt devinitiv an. Nur die Ecken oben kann man ein wenig andrücken, auf der Innenseite ist die Lippe komplett rum. Die Rundung von der außenkante ist rundherum gleichmäßig, einzig die Zipfel der Ecken stehen noch leicht ab, die müßte man mit einem Pünktchen Acryl fixieren. Ich habe noch einmal Bilder zur veranschaulichung geschossen.





nun ist der Spalt Geschichte.




Auf dem Bild sieht es so aus, als wäre immer noch ein kleines Löchlein, ist aber richtig verschlossen.











Sollte ich es vor dem Winter noch schaffen den GT mit Türscheiben zu versehen, mache ich mal einen Wassertest. Sollte er bestehen ist doch alles klar, wenn nicht sehen wir weiter, gibt ja auch noch Dichtmasse die nicht klebt. Ich habe noch soviel an dem Wagen zu tun, ich möchte mich ersteinmal nicht länger an der Scheibe aufhängen.
Trotzdem möchte ich noch ein herzliches Dankeschön für den tollen Support aussprechen den ihr mir gegeben habt. Ich hoffe ich kann auch weiterhin auf euch zählen, denn es gibt noch weitere Probleme (leider).

MfG: Dirk
Elektroautos gehören in den Slot, nicht auf die Straße!!!

  • Gast
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #19 am: 14. Oktober 2012, 19:10:10 »
Hallo

Dichtungen Windschutzscheibe. Laut Teilekatalog gab es nur zwei, mit Chromkeder und ohne für den GT/J. Wenn jemand mehr darüber weiß, her damit.

Scheiben gab es 3 verschiedene.

normale Scheibe (Krümmelglas)
Verbundglasscheibe
Verbundglasscheibe (getönt)


Gruß Dieter

Offline Cowboy

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 20
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #20 am: 30. Mai 2014, 21:56:55 »
Hallo Experten,
Willkommen beim Durchblicker-Lehrgang.  :zwinker:

ich möchte bei mir morgen auch eine neue Scheibe einziehen und habe nur eine kurze Frage:
Wird der Chromkeder vor oder nach dem Einziehen der Scheibe in den Gummi gemacht?
Aus dem Bauch raus würde ich es hinterher machen.

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2128
  • Rost ist ein Arsch1och
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #21 am: 30. Mai 2014, 21:59:27 »
Hallo,

also beim GT habe ich den Füllstreifen immer vorher eingesetzt und dann die Scheibe in das Auto gezogen.

Gruß
Jürgen

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2324
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #22 am: 30. Mai 2014, 23:21:37 »
chromkeder nachher----mit einem einziewerkzeug

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2324
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #23 am: 30. Mai 2014, 23:24:41 »
Und zu Dirk----deine fenstertürgummis sind ja auch nicht richtig eingebaut !!........ich denke du hast entweder für GUMMIS kein händchen :pfeif:  ,,,, oder du hast wirklich einen scheißgummi bei der Frontscheibe erwischt

mfg robert

Offline TJ

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 165
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #24 am: 31. Mai 2014, 07:46:00 »
Ich habe meine Scheibe gerade erst am Donnerstag getauscht. Hatte den Keder auch vorher eingebracht, ein Einbau damit ist eher unwahrscheinlich weil der Keder die Dichtung vorspannt. Ein Einbau war für mich so nicht möglich. Ohne Keder ging es dann sehr einfach. Den Keder haben wir dann zu dritt doch recht gut reinbekommen mit einer Angelschnur. Wie bei der Scheibe auch, Spülmittel einlegen, untere Seite den Keder in die Lippe, oben andrücken und die Angelschnur raus ziehen.

Grüsse
Thomas

Offline Cowboy

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 20
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #25 am: 31. Mai 2014, 10:00:51 »
Howdie,

Danke für den Tip mit dem Werkzeug.
Bei der Gelegenheit fiel mir auch ein, daß ich einen Spezialwerkzeuge-Katalog habe  :zwinker:

Ich habe mal ein Bild davon angehängt und denke mit Einfallsreichtum kann man sich etwas ähnliches zurechtfrickeln, das einem die Arbeit etwas erleichtert.

So long,
  Thomas

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 6200
  • PLZ 67759
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #26 am: 31. Mai 2014, 10:18:12 »
ich hab jetzt schon so viele Scheiben eingebaut und hatte noch nie Probleme mit den Dichtungen. Bislang brauchte ich noch nie Sekundenkleber, Schraubzwingen oder Acryl   :zuck:

Oftmals liegt der Fehler beim Einbau, die Scheibe wird im voraus schief aufgelegt oder die Scheibe nicht vernünftig mit der flachen Hand "gesetzt", die Scheibe/Dichtung rutscht nicht richtig in den Sitz und steht an den Ecken ab oder es bleiben offene Spalten... also bitte nicht "tätscheln" sondern kräftig mit der flachen Hand einschlagen...wenns nicht weh tut ist es zu schwach  :teacher:

Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline Coke-Car

  • GT Forum Supporter
  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1185
  • believed lost, but found again
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #27 am: 31. Mai 2014, 12:25:00 »
Und zu Dirk----deine fenstertürgummis sind ja auch nicht richtig eingebaut !!

Grüß Gott Rob

Die Fenstertürgummis die Du auf den Bildern da siehst, sind noch die alten. Die waren nur leicht aufgesteckt. Da sind aber längst schon die neuen - einschließlich den Zierleisten eingebaut.  :trost: Alles gut. Im übrigen kenne ich mich als echter Fuldaraner natürlich sehr gut mit Gummi aus  :lach:.

@ alle Anderen:
Ich habe mit einem GT erfahrenem Mann hier aus dem Forum gesprochen, den kennt ihr alle auch. Der hat mir gesagt das es nicht am Einbau und auch nicht am Gummi liegt, sondern an der Scheibe. Die hat nämlich eine nicht optimale Wölbung.

Gruß: Dirk
Elektroautos gehören in den Slot, nicht auf die Straße!!!

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 6200
  • PLZ 67759
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #28 am: 31. Mai 2014, 13:12:15 »
@ alle Anderen:
Ich habe mit einem GT erfahrenem Mann hier aus dem Forum gesprochen, den kennt ihr alle auch. Der hat mir gesagt das es nicht am Einbau und auch nicht am Gummi liegt, sondern an der Scheibe. Die hat nämlich eine nicht optimale Wölbung.


wie oft haben mich schon "Hilferufe" erreicht: "ich will die Scheibe einbauen, die Wölbung passt aber nicht und das Gummi auch nicht" ...als ich dann vor Ort war hat sich die Scheibe immer gut einbauen lassen, von Problemen keine Spur  :zuck:

Das Frontscheiben nicht richtig gewölbt sein sollen hört man oft aber ich habe noch keine gesehen  :lupe: Falsches wird eben durch mehrfaches Wiederholen auch nicht richtig...

Leg doch die Scheibe einfach mal ohne Gummi in den Scheibenausschnitt, wenn sie dann irgendwo absteht dann passt sie wirklich nicht ...aber ich bin davon überzeugt, daß sie passt und ein Einbaufehler vorliegt. Nochmal: etwas "Flutschi" auf die Dichtung und dann mit kräftigen Schläge mit der flachen Hand die Scheibe "setzen", nicht tätscheln  :zwinker:

...genau die "Problemstellen" wie hier im Thread gezeigt, verschwinden wenn die Scheibe richtig im Ausschnitt sitzt  :tumb:
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2128
  • Rost ist ein Arsch1och
Re: Scheibeneinbau
« Antwort #29 am: 31. Mai 2014, 13:59:53 »
Hallo nochmal,

als Flutschi hat sich Reifenmontagepaste bewährt.
Tropft nicht und läuft nicht.

Die Scheiben des GT baue ich alleine ein und aus. Wie schon gesagt, mit vorher eingesetzter Chromleiste und einer Wäscheleine.

Richtig ansetzen, die Schnur unten gekreuzt und beim Einziehen der Gummilippe richtig mit der flachen Hand der Scheibe gut zureden. Hier hat Klaus recht, wenns nicht weh tut, wars zu wenig.

Die Frontscheibenwölbung läßt sich meines Erachtens nach gar nicht prüfen, die wabbelt doch rum. Ist eine der labbrigsten Scheiben, die ich so verbaut habe.

Viel Erfolg
Jürgen