Autor Thema: Motor läuft nicht rund  (Gelesen 19941 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Silicium

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 39
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #30 am: 04. März 2024, 09:39:00 »
Guten Morgen,

durch den relativ "großen, runden" Zenith-Inat-Vergaser ist das Schauloch mit Pfeil am Motorblock und Kugel auf der Schwungscheibe sicher noch schlechter einzusehen als mit dem Solex bzw. Weber Vergaser.
Gruß
Johannes

Offline Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 145
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #31 am: 04. März 2024, 09:52:08 »
Guten Morgen,

durch den relativ "großen, runden" Zenith-Inat-Vergaser ist das Schauloch mit Pfeil am Motorblock und Kugel auf der Schwungscheibe sicher noch schlechter einzusehen als mit dem Solex bzw. Weber Vergaser.
Gruß
Johannes

Genau das ist mein Problem, habe aktuell den Vergaser inkl. beider Flansche auch abgebaut und diesen Parallel einmal Serviciert. Hier warte ich noch auf die notwendigen Dichtungen für den Wiedereinbau und dann gehts ans Testen und Einstellen. :grins:

Offline Silicium

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 39
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #32 am: 04. März 2024, 10:14:17 »
Hallo Otto,

würdest Du mal ein paar gute Fotos von Deinem Vargaser, Vergaserfuß, den besagten "beiden Flanschen" und vom Ansaugkrümmer hochladen?
Bin etwas irritiert bzgl. den beiden Flanschen.
Gruß
Johannes


Offline Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 145
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #33 am: 04. März 2024, 10:20:59 »
Hallo Otto,

würdest Du mal ein paar gute Fotos von Deinem Vargaser, Vergaserfuß, den besagten "beiden Flanschen" und vom Ansaugkrümmer hochladen?
Bin etwas irritiert bzgl. den beiden Flanschen.
Gruß
Johannes



Sorry hab ich Wahrscheinlich etwas blöd formuliert bzw. mich im Wort vergriffen. Meinte einfach den Ansaug und Abgaskrümmer

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 7335
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #34 am: 04. März 2024, 12:28:06 »
Zitat
Genau das ist mein Problem, habe aktuell den Vergaser inkl. beider Flansche auch abgebaut und diesen Parallel einmal Serviciert.


Dann siehst Du ja gerade gut an die Kugel.

Würde sich anbieten gleich die Markierung an Riemenscheibe zu machen  :zwinker:
Gruß Reiner

Offline Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 145
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #35 am: 04. März 2024, 13:05:51 »
Zitat
Genau das ist mein Problem, habe aktuell den Vergaser inkl. beider Flansche auch abgebaut und diesen Parallel einmal Serviciert.


Dann siehst Du ja gerade gut an die Kugel.

Würde sich anbieten gleich die Markierung an Riemenscheibe zu machen  :zwinker:

Das stimmt ja, dazu hab ich aber auch noch eine Frage ich hab ja schonmal anhand des Leitfandens zum einstellen der Zündung mit dieser Markierung befasst und was mir komisch vorkam war, dass ich 2 Markierungen auf der Schwungscheibe vorgefunden habe ist das korrekt oder Täusche ich mich da.🤔

Der Motor ist wenn auch Unrund dann ja gelaufen also muss ich ja zumindest in der nähe des richtigen Zündzeitpunktes gewesen sein sonst währe er ja gleich gar nicht angesprungen. Wenn ich mich recht erinnere war es eben die genannte Kugel und einmal etwas versetzt ein Kugelförmiger Krater. Wenn dem so ist welche Bedeutung hat dann diese zweite Markierung?

Offline GT-Klinik

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1009
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #36 am: 04. März 2024, 13:49:04 »
Hier gibtes ein pdf zur Einstellung!
https://gtforum.de/index.php?topic=251492.0

Für die Zündung das:
http://e-spark.eu/de/bosch/65-3bos4u1.html


Gruß
Georg

Offline rob

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2481
  • Nur mit Turbo fährt der GT wie er aussieht
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #37 am: 04. März 2024, 22:20:25 »
Ich bin mal gehässig : Warum wollt ihr Leute nicht mal ein bischen euer Hirn einschalten? Es gibt OT und es gibt  10 Grad vor OT !.  Die Zündung ist immer 10 Grad oder mit Einspritzung 15 Grad vor OT.   Merkt euch einfach mal den Punkt von OT ,dann kann man sich alles andere ja herleiten!!   n bischen mal selbst nachdenken

Offline GT-Klinik

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1009
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #38 am: 04. März 2024, 22:34:40 »
Ähh nicht ganz die 19S  5° ,  2,0E  10°

Offline Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 145
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #39 am: 05. März 2024, 01:32:32 »
Ich bin mal gehässig : Warum wollt ihr Leute nicht mal ein bischen euer Hirn einschalten? Es gibt OT und es gibt  10 Grad vor OT !.  Die Zündung ist immer 10 Grad oder mit Einspritzung 15 Grad vor OT.   Merkt euch einfach mal den Punkt von OT ,dann kann man sich alles andere ja herleiten!!   n bischen mal selbst nachdenken

Da gehts nicht um das Thema das ich nicht mal mein Hirn einschalten möchte, sondern das ich einfach aufgrund von Erfahrung oder verschiedenen Ausführungen nicht weis ob es Schwungscheiben mit 2 Markierungen gab oder eben nicht. :zwinker:

Und genau das hätte mich Interessiert was eben diese 2 Markierung ist denn ich spreche hier nicht von einem Unterschied von 5 oder 10 Grad auf der Schwungscheibe was die zweite Markierungen von der ersten entfernt ist sondern eher von 180 Grad versetzt deshalb ist es mir einfach komisch vorgekommen. :zuck:

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2510
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #40 am: 05. März 2024, 05:07:19 »
Zitat
  Wenn ich mich recht erinnere war es eben die genannte Kugel und einmal etwas versetzt ein Kugelförmiger Krater. Wenn dem so ist welche Bedeutung hat dann diese zweite Markierung?
Je nach Bj. Deines Motors hast du in
 Dem Loch zur Schwungscheibe eine Nadelspitze oder eine versetzte Blechpfeilspitze. Die Nadel zeigt OT an, wenn die Pfeilspitze auf die Kugel zeigt, ist es der richtige Zündpunkt.
Wenn du wie beschrieben zwei Markierungen hast, gehe ich davon aus, dass du die Version mit der Nadel hast und irgendjemand dann eine zweite in Form einer "Anbohrung" gesetzt hat, was der 5- bzw. 10° Zündpunkt ist.
Original ist nur die Kugel.

Offline Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 145
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #41 am: 05. März 2024, 06:55:49 »
Zitat
  Wenn ich mich recht erinnere war es eben die genannte Kugel und einmal etwas versetzt ein Kugelförmiger Krater. Wenn dem so ist welche Bedeutung hat dann diese zweite Markierung?
Je nach Bj. Deines Motors hast du in
 Dem Loch zur Schwungscheibe eine Nadelspitze oder eine versetzte Blechpfeilspitze. Die Nadel zeigt OT an, wenn die Pfeilspitze auf die Kugel zeigt, ist es der richtige Zündpunkt.
Wenn du wie beschrieben zwei Markierungen hast, gehe ich davon aus, dass du die Version mit der Nadel hast und irgendjemand dann eine zweite in Form einer "Anbohrung" gesetzt hat, was der 5- bzw. 10° Zündpunkt ist.
Original ist nur die Kugel.

Ok danke👍

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 6318
  • PLZ 67759
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #42 am: 05. März 2024, 11:38:28 »
Ich bin mal gehässig : Warum wollt ihr Leute nicht mal ein bischen euer Hirn einschalten? Es gibt OT und es gibt  10 Grad vor OT !.  ...Die Zündung ist immer 10 Grad oder mit Einspritzung 15 Grad vor OT.   

 :no: prüf Deine Aussage lieber nochmal.

Edit: GT-Klinik hat es ja schon richtig gestellt  :tumb:
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 145
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #43 am: 13. März 2024, 06:58:06 »


Deine Frage beantworte ich mal so: Früher, als man noch ganz normale Kupferzündkabel verwendet hatte (also in der GT Zeit), da wurde ein Kabel mit über 5kOhm wegen defekt ausgetauscht...

Guten Morgen,
Ich hatte mir jetzt mal neue Zündkabel der Marke Bosch Silicone Power bei Udo bestellt. Aus Interesse habe ich die Kabel gleich mal aus der Verpackung raus gemessen.

Nun liegen die Widerstandswerte hier jedoch auch bei folgenden Werten wie nachstehend angeführt:

Wert Kable Zylinder 1: 8,20 kOhm
Wert Kable Zylinder 2: 11,56 kOhm
Wert Kable Zylinder 3: 13,20 kOhm
Wert Kable Zylinder 4: 14,90 kOhm
Wert Kable Spule/Verteiler: 7,91 kOhm

Das irritiert mich nun natürlich schon ein wenig speziell im Bezug auf die genannten 5kOhm......🤔






Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 6318
  • PLZ 67759
Re: Motor läuft nicht rund
« Antwort #44 am: 13. März 2024, 07:35:52 »
Das irritiert mich nun natürlich schon ein wenig speziell im Bezug auf die genannten 5kOhm......🤔

warum, was irritiert Dich da?  :zuck:

Oftmals meint man es gut und nimmt ganz tolle entstörte Stecker, dann noch Siliconkabel usw. ruck zuck hat man einen Gesamtkabelwiderstand bei welchem man Originalkabel wegen Defekt aussondern würde.

Deine Frage beantworte ich mal so: Früher, als man noch ganz normale Kupferzündkabel verwendet hatte (also in der GT Zeit), da wurde ein Kabel mit über 5kOhm wegen defekt ausgetauscht...

Deshalb würde ich vorschlagen: Kabel gegen ganz einfache Kupferkernkabel zu ersetzen, den Zündzeitpunkt und den Schließwinkel korrekt einzustellen, dann weiter sehen...

Ich verwende auch nur die Kabel mit Kupferkern.

Am besten neue Kupferkabel einbauen und schauen was passiert!


Ich hatte mir jetzt mal neue Zündkabel ... Silicone  ...bestellt.

...merkste selbst oder?
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz: