Autor Thema: Bremsen  (Gelesen 2583 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalle356

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 73
Bremsen
« am: 31. März 2022, 19:23:42 »
Hallo zusammen :wink:
Habe ein Problem vor dem ich stehe und nicht drüberkomme.
neuer Hauptbremszylinder, neue Bremsleitungen und Schläuche,Bremssättel überholt,neue Radbremszylinder. Alles neu...
bekomme aber die Bremsanlage nicht entlüftet hab aber  aktuell keine Idee mehr warum es nicht funktioniert.
Kann es am der Einstellung des Weges des  Bremspedales liegen ?
sonst bin ich ratlos .
Bin für jede Idee dankbar.
Grüße vom verschneiten Niederrhein

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6885
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Bremsen
« Antwort #1 am: 31. März 2022, 20:18:49 »
wie entlüftest Du?
Gruß Reiner

Offline Heiko_S

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 300
Re: Bremsen
« Antwort #2 am: 31. März 2022, 22:08:04 »
Hallo,
evtl. mit Bremsenentlüfter mit Anschluss an den Bremszylindern?
Ich hatte damals Probleme beim Entlüften mit einer "Entlüftungspistole", da über die Gewinde der Entlüftungsnippel "Nebenluft" gezogen wurde. Erst beim Entlüften mit Überdruck über den Ausgleichbehälter hat es vernünftig funktioniert.
Grüße
Heiko

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6885
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Bremsen
« Antwort #3 am: 01. April 2022, 06:53:38 »
Zitat
Kann es am der Einstellung des Weges des  Bremspedales liegen ?

Der Bolzen von der Schubstange sollte ohne verspannen in das Pedal gehen, dann ist es schonmal nicht ganz falsch.

Zum Einstellen sollte kein Unterdruck im BKV sein.
Schlauch abziehen oder das Pedal mehrmals treten. Das der Motor dazu nicht laufen darf müsste klar sein.

Zitat
lt. WSHB:
Der Bremspedalweg bis zum Schließen des Unterdruckdurchlasses ist der sogenannte Steuerweg des Bremskraftverstärkers, der etwa 7 bis 9 mm (gemessen an der Pedalplatte) betragen soll

Ähnliche Erfahrung wie Heiko habe ich an einem komplett leeren System am GT auch gemacht.
Deshalb auch meine Frage, wie Du entlüftest.
Weder mit der klassischen 2 Mann Methode, noch mit dem Unterdruck Entlüftungsgerät kam ich weiter.

Ich habe mir an einen alten Bremsflüssigkeit Behälter Deckel einen Luftanschluss gemacht und ca. 2 bar Druck drauf gegeben.
Dann die Entlüftungsschrauben am Bremssattel / Radbremszylinder leicht geöffnet, bis Flüssigkeit gekommen ist.
Nachteil an dieser Technik: man muss laufend unterbrechen um Bremsflüssigkeit nachzufüllen.

Inzwischen habe ich mir ein einfaches Entlüftungsgerät gekauft, für Hobby Zwecke völlig ausreichend.

Ergänzend nochmal der Hinweis:
Bei Arbeiten an der Bremse sollte man nicht herumversuchen.
Besser jemanden überlassen, der eine Ahnung davon hat.
Gruß Reiner

Offline Kalle356

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 73
Re: Bremsen
« Antwort #4 am: 01. April 2022, 07:27:04 »
Habe  es bis gestern noch mit der 2 Mann-Methode treten..loslassen und dabei die Entlüfternippel los und zudrehen versucht,auch schon mit einer Unterdruckpumpe die man am Sattel oder Zylinder anschließt versuch aber nach 10 min pumpen kam auch nichts durch :zuck:

Mit welchem ""einfachen Entlüftungsgerät gekauft, für Hobby Zwecke " hast du gearbeitet?

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1248
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Bremsen
« Antwort #5 am: 01. April 2022, 08:36:38 »

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6885
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Bremsen
« Antwort #6 am: 01. April 2022, 09:20:52 »
Zitat
Reiner meint mit Sicherheit dieses Gerät, :lupe:

Ja, meins ist etwas stabiler, aber im Prinzip das Selbe.
Hat um die 70€ gekostet

Edit: hab gerade nochmal nachgeschaut 60€, ist aber nicht mehr verfügbar.
Gruß Reiner

Offline Manfred Wiards

  • Moderator.
  • Beiträge: 357
Re: Bremsen
« Antwort #7 am: 01. April 2022, 09:48:12 »
Hallo,
kleiner Hinweis zu dem Entlüftergerät, welches Eberhard verlinkt hat.
Das Gerät funktioniert super.
Jedoch habe ich beim festdrehen den kleinen Einfülldeckel, in dem Link, der linke Verschluss, einmal übergedreht- wäre sicher auch so passiert.
Als dann 2 bar drauf waren, ist der Deckel bis an die Decke geflogen. Das Muster vom Deckel ist jetzt in der Rigipsplatte....
Hätte nicht mit dem Gesicht drüber sein wollen.
Habe den Deckel dann mit 2 Komponentenkleber festgeklebt und fülle durch den großen, mittleren Verschluss auf.
Ansonsten, sehr erleichtern beim Entlüften und Befüllen der Bremsanlage.
Gruß
Manfred
Manfred Wiards

Offline Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 6355
  • GT ready to run
Re: Bremsen
« Antwort #8 am: 01. April 2022, 10:20:49 »
Hab mir auch dieses Gerät zugelegt, werde es demnächst verwenden.
Danke für den Tipp, Manfred!
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6885
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Bremsen
« Antwort #9 am: 01. April 2022, 12:31:34 »
Das mit dem Deckel habe ich damals auch in den Rezessionen bei Amazon gelesen.
Das war mit ein Grund, warum ich mich für das etwas teurere entschieden habe.
Ob das besser ist  :zuck:

Überspringt da nur das Gewinde oder reißt der Deckel?
Eventuell gleich mit einem Schlauchband  oder passenden Stahlring verstärken.
Gruß Reiner

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1248
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Bremsen
« Antwort #10 am: 01. April 2022, 12:59:28 »
Hallo zusammen,

habe mir gerade Mal mein Bremsenentlüftungsgerät angeschaut.

Das Gewinde, und auch der Deckel haben eine sehr stabile Ausführung. Da bekommt man nichts überdreht, ganz im Gegenteil man bekommt den Deckel nur sehr schwer herunter.




Wenn es sich um diesen Deckel handelt.

Offensichtlich gibt es da verschiedene Ausführungen?

Aber man kennt das ja aus Fernost billiger ist weniger gut, und teurer einfach eine bessere Qualität.

@Manfred vielleicht Mal ein Bild von Deinem Gewinde, Deckel machen. Um zu vergleichen,

Gruß
Eberhard

Offline Silicium

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
Re: Bremsen
« Antwort #11 am: 01. April 2022, 13:30:32 »
Hallo, habe beste Erfahrungen mit dem EEZIBLEED von Gunson gemacht. Auch bei modernen Fahrzeugen.

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1248
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Bremsen
« Antwort #12 am: 01. April 2022, 13:35:37 »
Hallo zusammen,

vielleicht noch ein Hinweis:
Das das Gerät sollte mindestens auf 1Bar, aber höchstens maximal auf 1,5 Bar aufgepumpt werden.

Stand jedenfalls so in meiner Gebrauchsanleitung,

Gruß
Eberhard




Offline Silicium

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
Re: Bremsen
« Antwort #13 am: 01. April 2022, 14:25:40 »
Hallo Eberhard,
hast recht. Den permanenten Druck nimmt man z.B. vom Ersatzrad mit max. 1,5 bar Luftdruck.

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6885
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Bremsen
« Antwort #14 am: 01. April 2022, 15:46:00 »
@ Silicium  :zuck:

So ein Teil hab ich mir auch mal gekauft.
Von der Idee her gar nicht so blöd.
Leider passte keiner der Deckel auf den Behälter vom GT.
Wirklich dicht war das Ding auch nicht.

Allerdings hat das Teil damals auch nur 11€ incl. Versand, direkt aus dem Land der aufgehenden Sonne, gekostet.
Versuch war es wert  :zwinker:
Gruß Reiner