Autor Thema: Lenkgetriebe- welche Version  (Gelesen 3587 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Herpel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 335
  • nach über 35 Jahren wieder ein 69-US GT
Lenkgetriebe- welche Version
« am: 05. Juni 2024, 08:07:31 »
Hallo

- ist das Lenkgetriebe -Gehäuse bei beiden Versionen gleich lang?
-  ist im eingebauten Zustand, anhand der Nummer (auf dem Gehäuse) zu erkennen,welche       Version dies ist?
- Grund der Änderung?
- Gesamtlänge der Spurstangen mit Anschraubgewinde -239mm /  251,5 mm?

was ich hier gefunden habe ist:
erste Version-    lange Zahnstange /kurze Spurstange
zweite Version- kurze Zahnstange/ lange Spurstange





Gruß Helmut

Offline TeamW

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 285
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #1 am: 05. Juni 2024, 09:08:55 »
Servus Helmut,

ich hab dazu etwas in der "GT-Bibel" :zwinker: von Stefan Müller
gefunden. Die Frage hatten wir auch schon mal.

LG Petra  :wink:



Am Ende wird alles gut... Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1458
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #2 am: 05. Juni 2024, 11:39:29 »
Hallo zusammen,

die Nummer auf dem Alu Gehäuse ist nur die Gußnummer ( kann variieren ) und die Alu Gehäuse sind immer gleich.

Die "bis" Zahnstange hat zwei Zähne weniger, ist aus diesem Grund kürzer, hat auch einen kleineren Durchmesser, als die "ab" Zahnstange.

 Deswegen sind die Spurstangen hier länger. Die hier wiederum mit einem M12 Gewinde versehen sind.

Die "ab" Zahnstange ist also länger, im Durchmesser stärker, deswegen hat die Spurstange auch ein M14 Gewinde- zur Zahnstange - und ist mit ca. 240mm, kürzer.

Ergo: :lupe:
Eine längere Spurstangen kann also nicht für die kürzere verwendet oder getauscht werden,

Gruß
Eberhard


Offline Herpel

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 335
  • nach über 35 Jahren wieder ein 69-US GT
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #3 am: 05. Juni 2024, 14:56:32 »


Dieses alte Opel Zeichen auf dem Lenkgetriebe-Gehäuse soll auf die 1.Serie hinweisen
auf dem Gehäuse der 2.Serie soll das Opel "Blitz" Zeichen eingeprägt sein.
Gruß Helmut

Offline Ewald

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1429
  • selber schuld !
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #4 am: 05. Juni 2024, 17:03:25 »
Interessant, bei Udo gibt es nur eine Version für "Alle GT",
die mit M14.
Ewald

Offline Silicium

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 51
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #5 am: 05. Juni 2024, 17:24:07 »
Hallo,
hab mal wieder ein paar Fotos zum Thema hochgeladen: LG 1, LG 2.
Auf Foto LG 1 sind ein Lenkgetriebe aus einem 69iger GT, ein gebrauchtes und ein neues L-Getriebe für die Serie nach Fahrgestellnummer abgebildet.
Ausserdem die lange und die kurze Spurstange.
Bei allen Lenkgetrieben ist der Durchmesser der Zahnstange mit 22mm gleich.
Die Gewinde der Spurstangen, kurz und lang, sind mit M14 auch gleich. Somit passen diese in die kurze und die lange Zahnstange.
Auf dem zweiten Foto LG 2 erkennt man deutlich die Nummerierung und die entsprechenden Opel- bzw. Blitz-Zeichen

Offline Silicium

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 51
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #6 am: 05. Juni 2024, 17:39:26 »
Interessant, bei Udo gibt es nur eine Version für "Alle GT",
die mit M14.
Ewald
Hallo Ewald,
das bestätigt was ich vorhin geschrieben habe.
Inwieweit die Spur am Fahrzeug einzustellen ist, wenn man die lange Version, rechts und links in ein L-Getriebe mit der langen Zahnstange einbaut, habe ich noch nicht probiert. Theoretisch müsste es möglich sein.
 
Wie lang die Spurstange von Udo ist weiß ich nicht. Ich denke das es damit keine Probleme gibt.

Gruß
Johannes


Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1458
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #7 am: 05. Juni 2024, 18:16:27 »
Hallo Johannes,

vielen Dank für das Einstellen Deiner Interessanten Bilder :tumb:

Wenn Du uns noch bestätigst, das alle Alu Gehäuse, außer Gußnummer, gleich sind, wäre das hier schon Mal ein Schritt weiter.

Weiter würde ich mich freuen, wenn Du uns vielleicht noch die Länge,  Anzahl der Zähne der kurzen und langen Zahnstange mitteilst, um hier mehr Informationen rein zu bekommen.

Und ja es gibt auch Zahnstangen, eben 2mm im Durchmesser kleiner, und eben mit diesem M12 Gewinde......


Auszug aus dem Reparatur Buch Kadett B, das ja auch für den GT teilweise zu verwenden ist,

Gruß
Eberhard


Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 7361
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #8 am: 05. Juni 2024, 19:01:40 »
Zumindest für den GT gab es nach Teilekatalog nur 2 Zahnstangen.

Und da Diese ja in kurz oder lang sind, wird die dünnere wohl für den Kadett oder Olympia sein, für die das Handbuch ja auch gilt  :zwinker:

Gruß Reiner

Offline Silicium

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 51
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #9 am: 05. Juni 2024, 20:23:32 »
Hallo Eberhard,
habe eben die beiden gebrauchten Lenkungen zerlegt. Auf dem Foto ist links das aus vor Fg.Nr. und rechts das aus nach Fg.Nr..
Die Anzahl der Zähne ist mit 25 Zähnen an beiden Zahnstangen gleich. Der Unterschied ist halt nur die Länge beider Zahnstangen.
Die beiden Lenkgehäuse sind meines Erachtens identisch (Länge und Innendurchmesser). Habe die beiden Zahnstangen in beide Gehäuse einführen können. An den beiden Ritzeln und anderen Bauteilen konnte ich auch keine Unterschiede erkennen.
Fazit: die einzigen Unterschiede sind die Länge der Zahnstangen und die "Gußnummer". Auf dem Foto LG 2 meines vorigen Beitrages erkennt man das die Gußnummern von den beiden "Nach-FG.Nr.-Lenkgetrieben" gleich sind.

So wie Reiner schreibt, könnte ich mir auch vorstellen, daß die um 2mm dünnere Zahnstange mit M12 Gewinde zu anderen Opelmodellen wie Kadett B oder Olympia A gehören.

Hoffe zur Aufklärung etwas beigetragen zu haben.

Gruß
Johannes

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1458
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #10 am: 05. Juni 2024, 20:56:53 »
Hallo Johannes,

Perfekt :tumb:

nur von solchen Informationen lebt so ein Beitrag. :kaffee:
Das heißt also die eine Zahnstange hat eine Länge von 520mm und die andere eine Länge von 535mm, :lupe:

Gruß
Eberhard




Offline Silicium

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 51
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #11 am: 05. Juni 2024, 21:06:45 »
Hallo Eberhard,

hab mit einem großen "billigen" Meßschieber aus dem Supermarkt folgendes gemessen: 515mm und 533,5mm.

Gruß
Johannes

Offline ER 55

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1458
  • Zeit für einen GT hat man immer.
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #12 am: 05. Juni 2024, 21:14:27 »
Hallo Johannes,

alles klar, danke für die Information  :tumb:

Gruß
Eberhard

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2516
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #13 am: 06. Juni 2024, 08:46:39 »
Dazu ergänzend, der Kadett B, sowie die frühen GT hatten einen anderen Lenkhebel am Achsschenkel.
Länger oder kürzer weiß ich nicht mehr genau, ist schon zu lange her.  :zuck:
Hatte ich aber beide hier liegen.
Dieses Maß wäre auch mal interessant zu wissen bis. Fahrg.Nr. und Ab Fahrg. Nr.

Offline Silicium

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 51
Re: Lenkgetriebe- welche Version
« Antwort #14 am: 06. Juni 2024, 18:25:54 »
Dazu ergänzend, der Kadett B, sowie die frühen GT hatten einen anderen Lenkhebel am Achsschenkel.
Länger oder kürzer weiß ich nicht mehr genau, ist schon zu lange her.  :zuck:
Hatte ich aber beide hier liegen.
Dieses Maß wäre auch mal interessant zu wissen bis. Fahrg.Nr. und Ab Fahrg. Nr.
Hallo conrero,
Ich wusste nicht bzw. habe nie darauf geachtet, dass es da unterschiedliche Lenkhebel gibt. Sehr interessanter und wichtiger  Hinweis. Habe noch zwei von einer Achse "nach Fg.Nr." siehe Foto. An meinem 69iger GT sind noch die Originalen verbaut. Wenn ich den Vergleich habe, werde ich berichten.
Gruß
Johannes