Autor Thema: scheinwerfer einstellen  (Gelesen 8580 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Juergen

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2077
  • Rost ist ein Arsch1och
RE: scheinwerfer einstellen
« Antwort #15 am: 30. Juli 2012, 23:04:09 »
Auspuff, warum bist Du nicht beim Stammtisch der GT Drivers Franken?

Regulärer Treffpunkt: monatlich Dechsendorf und ansonsten wechselnd wie es sich ergibt.

Wir bräuchten schon lang mal einen neuen Auspuff ´smile´

Gruß
Jürgen

Offline auspuff

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 38
RE: scheinwerfer einstellen
« Antwort #16 am: 01. August 2012, 12:50:02 »
ja hallo jürgen du bist aus wachenroth, da könnt ich dich ja mal glatt besuchen,
gruss dieter

Offline Der Kardinal

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2390
  • Nur Fliegen sind schöner
Re: RE: scheinwerfer einstellen
« Antwort #17 am: 19. September 2021, 06:29:50 »
Moin zusammen,

aus gegebenem Anlass, möchte ich gerne diesen Thread nochmal wieder aufleben lassen:
Nach ca. 1/2 Std. Fahrt auf normalen Straßen, öffnen sich die Schwenkscheinwerfer zum
ersten mal leicht, insbesondere der linke. Manchmal kaum sichtbar. Nur die weiße Leuchte
verrät mir das.
Schließe ich über den Hebel, rasten beide wieder gut ein.
Fahre ich dann weiter auf unebenerer Straße, öffenen sich die Scheinwerfer immer wieder
schon nach 5 bis 10 Minuten, aber nicht direkt bei z.B. einer großen Bodenwellen.
Ist das eine Frage der Einstellung oder handelt es sich um einen Defeckt der Schwenkmechnik?
Hatte einer von Euch schon mal dieses Phänomen?
Grüße vom Kardinal-Thomas

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6175
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: scheinwerfer einstellen
« Antwort #18 am: 19. September 2021, 08:16:44 »
Dazu fallen mir 3 Dinge ein:

1. Ist das Gestänge bzw. die Verbindungsstange falsch eingestellt?
Wenn da zu viel Spannung drauf ist, entriegeln sich die Scheinwerfer selbst.

-Scheinwerfer verriegeln.
-Falls bei Dir eine drin ist, die Spannfeder aushängen.
-Zug aushängen
-jetzt muß sich die Verbindungsstange ca. 2-3 mm axial bewegen können.
-wenn das nicht der Fall ist über das Verbindungsstück in der Mitte entsprechend einstellen.
-Zug einhängen (Punkt 2 beachten)
-Feder einhängen.

2. Zug zu knapp eingestellt?
Ist der Zug zu kurz oder zu lang eingestellt?
In Deinem Fall eher zu kurz, eventuell 2mm länger einstellen.

3. Ist eine der Federn seitlich an der Schwenkmechanik gebrochen, dass der Scheinwerfer nicht mehr richtig verriegelt wird?

Ein zusätzlicher Punkt wäre noch Schmutz / verharztes Fett / Öl.
Die Mechanik mal mit Bremsenreiniger fluten und anschließend neu fetten (Sprühfett)
Gruß Reiner

Offline Der Kardinal

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2390
  • Nur Fliegen sind schöner
Re: scheinwerfer einstellen
« Antwort #19 am: 19. September 2021, 08:32:34 »
Hallo Rainer,

vielen Dank für Deine Hilfetipps :tumb:
Ich tippe mal auf 1.
Werde ab kommender Woche mal bei gehen
und dann berichten...
Grüße vom Kardinal-Thomas

Offline Der Kardinal

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2390
  • Nur Fliegen sind schöner
Re: scheinwerfer einstellen
« Antwort #20 am: 20. September 2021, 18:32:52 »
Hallo Reiner,

DANKE für Deine Hilfe  :tumb:
Wie erwartet, war es 1.
Schon als ich mich mit dem 13er Ringschlüssel der Schraube von der Verbindungsstelle
der beiden Gestängehälfen näherte, sprang der rechte Scheinwerfer auf, so viel
Spannung war da drauf... :pfeif:
Ich habe dem Zug aber auch noch ´n bischen mehr "Länge" gegeben.
Habe mir dann ´ne ziemlich holprige Stecke gesucht, aber nach einer Stunde waren
die Schlafaugen immer noch zu.
Also, voller Erfolg... :zwinker:
Grüße vom Kardinal-Thomas

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 6175
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: scheinwerfer einstellen
« Antwort #21 am: 21. September 2021, 09:24:13 »
 :tumb: freut mich, dass Du den Fehler gefunden hast.
Gruß Reiner