Autor Thema: Blockley Tyres  (Gelesen 1278 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4626
  • Haben ist besser als Brauchen !
Re: Blockley Tyres
« Antwort #15 am: 12. Februar 2021, 07:56:20 »
Und wo sind die in Deutschland zu bekommen? :zuck:

Preise naja, aber besser als /45 /50 /55 :freu:
Beim Hersteller in D: HKT- Reifen

 
Zwei Dinge möchte ich zu Bedenken geben :pfeif: :

1.
Haben die Reifen ein "E"-Prüfzeichen ?
Ohne "E" kein TÜV.  :zuck:
Im Zweifelsfall haben die vermutlich keins, das "E" und alles andere was für Europa stand haben die Briten ja in die Themse bzw. den Kanal gekippt ...

Herstellerinfo: Reifen ohne EU - Label sind nur zulässig auf Fahrzeugen mit Erstzulassung bis zum 01.10.1990




DAS ist doch mal ein interessanter Beitrag! Danke für die Info... (nicht relevant, aber sowas war mir nicht bekannt..)
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5925
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Blockley Tyres
« Antwort #16 am: 12. Februar 2021, 09:28:35 »
Zitat
Hatte nur die Aussage von Reiner nicht verstanden warum man für alt ausgediente Reifen viel Geld bezahlen sollte.
Was kann man schon damit machen, nur für einen Showroom oder für unterm Tisch?

Das war genau in dem Zeitraum bis es die Blockley's noch nicht gab.

Die  235 60 13 gab es einfach gar nicht mehr.
Das war wohl besonders bei den Capris ein Problem, denn die hatten die Größe serienmäßig drauf.
Da griffen viele nach dem letzten Strohhalm und kauften halt das, was überhaupt noch verfügbar war und zahlten auch entsprechende Preise.
Das die Reifen steinalt waren und eigentlich nicht mehr zu gebrauchen, war wohl egal.

Viele haben auf 235 50 13 gewechselt, die gibt es aber soweit mir bekannt ist auch nicht mehr.
Gruß Reiner

Offline 19er

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 509
Re: Blockley Tyres
« Antwort #17 am: 12. Februar 2021, 12:26:34 »

Viele haben auf 235 50 13 gewechselt, die gibt es aber soweit mir bekannt ist auch nicht mehr.

https://www.reifendirekt.de/rshop/Reifen/235-50-R13

Den 235/50/13 gibt es wieder- genau wie den 215/50/13


Welcher Capri hätte serienmäßig den 235/60 drauf??
Außer die werksbreiten RS evtl?Die machen aber sicher nicht die breite Masse aus...

Beim Capri III waren 205/60 ab Werk drauf,das ist aber ein anderes Thema :zwinker:
Suche fahrbereiten GT mit TÜV und H zu aktzeptablem Preis.
Freue mich über aussagekräftige Angebote

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 6112
  • PLZ 67759
Re: Blockley Tyres
« Antwort #18 am: 12. Februar 2021, 12:45:54 »
wenn es 255/45 15 wieder geben würde, hätte ich mehr Grund zur Freude  :grins:
Gruß Klaus, GT Club Vorderpfalz
:hut:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     :flitz:

Offline opelgt59

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 233
  • Old GT's never die
Re: Blockley Tyres
« Antwort #19 am: 12. Februar 2021, 13:11:23 »
Ich habe diesen Beitrag gestartet, um nach aktuellen Erfahrungen zu fragen. Was die Reifen vor 10 Jahren getaugt haben oder auch nicht,
ist für mich daher nicht relevant. Auf die Firma bin ich in diesem Artikel gestoßen:

https://www.shropshirestar.com/news/motors/2021/02/10/what-does-brexit-mean-for-the-classic-car-market/   

Er macht deutlich, wie sehr der britische Oldtimermarkt von der EU abhängt. Deshalb kann ich mir auch nicht vorstellen, daß
britische Produzenten auf eine EU Zertifizierung verzichten, nur weil BoJo The Clown der Meinung ist, alle Welt müsse sich in
Zukunft an UK-Standards orientieren.
Nun zum eigentlich Grund meiner Anfrage bezüglich 185/70/13er Bereifung:
Ich fahre seit 1987 15 Zoll BBS Räder. In den letzten ca. 15 Jahren kam es immer wieder vor, daß 225/50/15 nicht angeboten wurden.
Alternativ will ich mir die Möglichkeit offen halten, notfalls wieder Originalbereifung zu fahren. Da mittlerweile selbst Kleinwagen mit
mindestens 15" Rädern ausgeliefert werden, ist das Angebot im Bereich 13" oder 14" nahe Null. Negativerfahrungen mit 185/70er FALKEN
Reifen von vor 20 Jahren schließen also irgendwelche Billigteile aus China oder Korea aus.
Offenbar hat aber (noch) Niemand im Forum Erfahrungen mit aktuellen Blockleys.
Zum Glück habe ich vor 1 1/2 Jahren noch neue Pirellis in 15" ergattert, so daß es momentan nicht pressiert.
Würde mich trotzdem freuen, wenn Jemand von seinen Erfahrungen mit den Blockleys in 187/70/13 berichten würde.

Gruß
Carsten

Offline GT/J o

  • GT Fahrer
  • Beiträge: 22
Re: Blockley Tyres
« Antwort #20 am: 12. Februar 2021, 15:37:58 »
Hallo Carsten,

...."BoJo the Clown" ist gut.

Ich finde es auch sehr schade, dass man auf der grünen Insel jetzt die Anker gelichtet hat und langsam von der EU wegdriftet. Die Auswirkungen des Brexit auf das alltägliche Leben werden uns (den Bürgen der EU, wie auch denen des Vereinigten Königreichs) erst jetzt wohl so richtig bewusst. Ich bin schon auf den nächsten England Urlaub gespannt - bedingt durch Brexit und Corona ist dann u.U. einiges anders als zuvor...

Zu Deiner Reifenfrage kann ich einmal grundsätzlich feststellen, dass bei Trockenheit eigentlich jeder Reifen halbwegs funktionieren sollte. Die Schere geht üblicherweise bei Nässe, Eis oder Schnee auf. Dann trennt sich nämlich die Spreu vom Weizen. Die Entwicklung und auch die Produktion einer guten Laufstreifenmischung erfordert üblicherweise viel Knowhow und auch eine große Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit einem entsprechenden zur Verfügung stehenden Budget. Und genau hier liegt das Problem - je kleiner der Reifenhersteller, desto niedriger wäre meine Erwartung bzgl. Nässe-, Eis- oder Schneeperformance.

Nun weiß ich natürlich, dass wir mit mit unseren GT nicht unbedingt freiwillig bei schlechtem Wetter fahren, aber wenn ich beim Neukauf von Reifen die Auswahl zwischen mehreren Produkten habe, würde ich mich persönlich natürlich für das beste oder auch preiswerteste (nicht undedingt das billigste) Produkt entscheiden. Zum Glück gibt es ja zumindest in 185/70 R 13 86H zwischenzeitlich wieder eine größere Auswahl von Produkten, darunter auch solche von namhaften Herstellern.

Eine große deutsche Oldtimer-Zeitschrift hat in den vergangenen Jahren bereits zweimal Klassikreifen einem Test unterzogen:

https://www.autobild.de/artikel/reifen-fuer-oldtimer-38661.html

https://s3.eu-central-1.amazonaws.com/apollononproducts/CMSOriginal/3993/vredestein-sprint-classic-auto-bild-klassik-reifentest.pdf

In einem der beiden Tests war auch der von Dir erwähnte Blockley mit getestet worden. Die Ergebnisse kann jeder selbst nachlesen und für sich interpretieren...  ;-)

Gruß,

Joachim

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5925
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Blockley Tyres
« Antwort #21 am: 12. Februar 2021, 15:42:48 »
Zitat
Welcher Capri hätte serienmäßig den 235/60 drauf??
Außer die werksbreiten RS evtl?Die machen aber sicher nicht die breite Masse aus...

Hast recht, das "serienmäsig" war in dem Fall falsch.

Ändert aber nichts dran, dass es die Reifen nicht mehr gab und für Alte Horrorpreise bezahlt wurden, um ein Horror Fahrgefühl zu haben  :zwinker:

215 oder 235 /50 13 hatte ich früher auf meinem Kadett C, diese wollte ich auch zuerst auf den GT machen. (2006)
Hab ich damals nicht gemacht, weil die da nicht mehr hergestellt wurden.

Wenn es die inzwischen wieder gibt, um so besser, ich brauch (aktuell) keine.

Finde es aber gut, dass die alten Größen wieder aufgelegt werden.
Das zeigt aber auch, dass es da einen Markt gibt und entsprechende Summen dafür bezahlt werden.



Gruß Reiner

Offline 19er

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 509
Re: Blockley Tyres
« Antwort #22 am: 12. Februar 2021, 17:22:16 »

Das zeigt aber auch, dass es da einen Markt gibt und entsprechende Summen dafür bezahlt werden.

Die genannten Reifengrößen waren nie günstig...
Ich erinner mich dunkel daran für Yokohama in 215/50/13 damals auch schon über 200 DM pro Stück bezahlt zu haben...
Von daher finde ich den aktuellen Preis bei Reifendirekt noch akzeptabel...
Und heute werden unsere Autos vermutlich auch schonender gefahren als vor 25 Jahren-da braucht der Reifen auch nicht die ultimative Performance
Suche fahrbereiten GT mit TÜV und H zu aktzeptablem Preis.
Freue mich über aussagekräftige Angebote