Autor Thema: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz  (Gelesen 10061 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Baustelle

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 93
  • Nur Fliegen ist schöner!
RE: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #15 am: 06. November 2009, 22:53:09 »
Hallo Thomas,

nein, aber ich hatte auch nicht vor, mit dem anderen Filter eine Verbesserung der Motorleistung zu erreichen.
Vielmehr gefiel mir vorher nicht, dass der zylindrisch runde Papierfiltereinsatz von MANN fast knirsch in dem Gehäuse saß und so nur eine kleine Fläche des Filters von der angesaugten Luft durchströmt wird.

Grüsse Frank



  • Gast
RE: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #16 am: 07. November 2009, 11:51:34 »
hallo

nochmal zum besseren verständnis. das gehäuse für den auswechselbaren einsatz ist anders aufgebaut. die filter bekommt man auch beim teilehändler zb: mannfilter 1555/6.
hier mal bilder:













gruß dieter

Offline bastek74

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 85
RE: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #17 am: 07. November 2009, 12:36:30 »
...genauso ist es! Das Gitter aus dem Stahlwolle-Oberteil herauszuschneiden und die Patrone einzusetzen haut wie beschrieben nicht hin.

Man braucht auch beide Gehäuseteile die für die Patrone (MAN-Filter) geeignet sind...Unterteil vom Stahlwollefilter und Oberteil für Patroneneinsatz klappt nicht, da die Gehäuseteile nicht zueinander passen.

Gruß    
    Bastek

Offline 3 71er Melone

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2397
  • Die Rettung liegt im Haufenprinzip.
RE: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #18 am: 08. November 2009, 21:32:03 »
Moin
Habe einmal zwei alternativ Filter ausgesucht.
Beide von Mann
Ich nehme zwar auch immer den C1555/6
Maße 152 D 88 d 108,5 h
Es gibt aber auch noch den C1540
Maße 140 D 82 d 85 h
oder den C1632
Maße 152 D 88 d 71,5 h
Ich würde den C1632 für die Gitterbauform verwenden.Einen Ausgleichgummiring könnte beigelegt werden.
Gruss Norbert

Offline IZ GT33

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2269
  • 15 Jahre GT sind noch nicht genug
RE: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #19 am: 18. November 2009, 13:32:19 »
So...hab meinen Luftfilter umgebaut.
Hab den MANN C1632 dafür benutzt.Ist erstmal die einfachere Variante gewesen.
Ein Nachteil ist nur das er im Gegensatz zum MANN C1555/6 in etwa 1/3 weniger Höhe hat und damit weniger Luftdurchsatz.
Ich hoffe aber das es ausreicht und er sich nicht so schnell zusetzt.
Ansonsten muß ich das Gehäuse nochmal richtig Umbauen für den C1555/6.
So habe ich jetzt nur das Filtergehäuse aufgeflext.Das Kraut da rausgeholt und mit Spezialschaumstoff(Armaflex) von den Isolierern die fehlende Höhe ausgeglichen.Schließt auch alles schön dicht ab das es keine ungewollten Beipässe gibt.
°O°O Gruß,Tim O°O°
--- forum gaetaeum ---

Offline IZ GT33

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2269
  • 15 Jahre GT sind noch nicht genug
RE: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #20 am: 20. November 2009, 21:51:28 »
So,hab mal ein Bild davon gemacht.

Ich hoffe das er sich ,durch die etwa 1/3 geringere Bauhöhe als der C1555/6, nicht so schnell zusetzt.Was den Luftdurchsatz angeht kann ich auch noch nicht so recht was sagen weil ich noch kein Vollgas getestet habe.
Das wird sich aber alles nächstes Jahr zeigen wenn ich wieder so viel fahre wie dieses Jahr.
Damit die Abdichtung vom Schaumstoff zum Lochblech auch 100%ig gewährleistet ist habe ich unter dem Schaumstoffring noch einen gleichgroßen Ring aus 2mm-Flachgummi auf das Lochblech mit Silikon geklebt.Die Löcher vom Lochblech gehen bis etwa 1cm an den äußeren Rand so das man dort eine dichte Klebung mit Silikon gut machen kann und der Schaumstoff eine gute Auflage zum abdichten auf den Flachgummiring hat.
Unter den Luftfiltereinsatz habe ich auch noch einen Flachgummiring zur Optimierung des Anpressdrucks eingelegt damit auch alles wirklich gut abdichtet und keine Bypässe entstehen.
°O°O Gruß,Tim O°O°
--- forum gaetaeum ---

Offline IZ GT33

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2269
  • 15 Jahre GT sind noch nicht genug
RE: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #21 am: 13. Juni 2012, 07:44:03 »
Ich wollte bezüglich der immer wieder aufflammenden Luftfilterthematik meine Erfahrungen nach etwa 3 Jahren Einsatz meines Umbaus kurz schildern.
Ich bin zwischenzeitlich ~15000km damit gefahren, ohne Probleme.Der Filtereinsatz(MANN C1632) sieht auch noch aus wie neu.
Ich kann den Umbau nur empfehlen zumal es auch recht simpel ist.
Man ist dieses rostige Kraut im Lufideckel los, hat top gereinigte Luft im Motor und man sieht von außen keine Änderung.
°O°O Gruß,Tim O°O°
--- forum gaetaeum ---

Offline IZ GT33

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2269
  • 15 Jahre GT sind noch nicht genug
Re: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #22 am: 03. Mai 2024, 17:27:42 »
Moin,
nach langer Zeit scheint sich jemand für meinen Lufiumbau zu interessieren.
Deshalb lade ich hier nochmal ein Bild hoch.
°O°O Gruß,Tim O°O°
--- forum gaetaeum ---

Offline Peter Pan

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 199
Re: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #23 am: 04. Mai 2024, 00:04:14 »
So habe ich es auch gemacht- sehr zu empfehlen!
Gruß Peter

Offline TeamW

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 279
Re: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #24 am: 06. Mai 2024, 19:39:46 »
Super Lösung, anstelle eines Filternestes  :tumb:
aber was für ein Rundblech habt Ihr da denn eingeschweißt ?

Gruß Rainer
Am Ende wird alles gut... Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

Offline IZ GT33

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2269
  • 15 Jahre GT sind noch nicht genug
Re: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #25 am: 06. Mai 2024, 22:29:35 »
Da ist nix geschweißt...nur das Lochblech abgeflext, Krautzeug raus und fertig.
°O°O Gruß,Tim O°O°
--- forum gaetaeum ---

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 7335
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #26 am: 07. Mai 2024, 06:21:50 »
Ich hab bei mir das Luftfiltergehäuse, mit der originalen Filterpatrone drin, deshalb kann ich nicht nachschauen.

Aber noch mal nachgefragt:
Wenn man das Gehäuse, in dem sich die "Wolle" befindet, abtrennt, sieht es dann so aus wie auf dem Bild?
Gruß Reiner

Offline Otto Karner

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 145
Re: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #27 am: 07. Mai 2024, 07:57:47 »
Wenn man das Gehäuse, in dem sich die "Wolle" befindet, abtrennt, sieht es dann so aus wie auf dem Bild?

Genau da sitzt darunter nochmal ein Lochblech in dem Link des Beitrags unten wird ein Luftfilter auf eine andere Art umgebaut hier sieht man das Oberteil nachdem dieses aufgetrennt und das "Krautzeug'" heraußen ist. Lediglich den Schaumstoffring oder etwas anderes muss man als Distanz rein geben das die Filterpatrone auch gut fixiert wird :tumb:
https://gtforum.de/index.php?topic=254144.msg1683834#msg1683834

Offline Peter Pan

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 199
Re: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #28 am: 07. Mai 2024, 18:03:05 »
So habe ich es gemacht, einfach das alte Lochblech rausgetrennt, an der Seite genau die Höhe gemessen, weggeflext und eine Scheibe aus Blech drauf geschweißt.
Gruß Peter

Offline TeamW

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 279
Re: Luftfilterpatrone bzw. auswaschbarer Einsatz
« Antwort #29 am: 07. Mai 2024, 21:19:55 »
Servus Peter,
Deine Lösung gefällt mir sehr gut.
Eine Blechscheibe aufgeschweißt und, wie es auf dem Bild aussieht, die innere Öffnung
mit einer Absetzzange nachgearbeitet.
Welchen Luftfiltereinsatz hast Du denn hier verbaut ? Dieser sollte nun niedriger sein
als der Originale.
Gruß Rainer
Am Ende wird alles gut... Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.