Autor Thema: Zylinderkopfdichtung wechseln  (Gelesen 9165 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2144
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Zylinderkopfdichtung wechseln
« Antwort #30 am: 18. März 2021, 15:54:00 »
Ich wollte es auch erst schreiben, wenn der Kopf schon mal runter ist, aber ich denke Marco weiß selbst über solche Möglichkeiten Bescheid.

Offline MarcoLs73erGT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 103
Re: Zylinderkopfdichtung wechseln
« Antwort #31 am: 18. März 2021, 16:33:03 »
Ich sehe da nicht wirklich einen Sinn. Der Motor ist, so wie er ist, 95.000 km gut gelaufen. Ich wollte nur wissen, welchen Sinn die Gummiringe haben und ob ich sie einbauen sollte oder besser weglasse. Die Frage kann wahrscheinlich nur jemand beantworten, der den gleichen Zylinderkopf fährt, die Gummiringe aber weggelassen hat.
Liebe Grüße vom monzablauen GT aus dem Westerwald

Offline conrero

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2144
  • "OPEL, Rennsport für Männer mit Koteletten"
Re: Zylinderkopfdichtung wechseln
« Antwort #32 am: 18. März 2021, 17:02:41 »
Den Sinn habe ich dir oben weiter geschrieben, wenn du sie weg läßt, wird erstmal nichts weiter passieren.


Offline MarcoLs73erGT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 103
Re: Zylinderkopfdichtung wechseln
« Antwort #33 am: 24. März 2021, 16:58:48 »
Mann kann die Führungen oben so abfräsen lassen das man auf dem EV und AV die Schaftdichtungen vom 2,4er verbauen kann

Ok, danke, heute dann doch gemacht.
Liebe Grüße vom monzablauen GT aus dem Westerwald