Autor Thema: Defekte Sitzverstellmechanik  (Gelesen 7920 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline henry1900

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 747
  • 47 Jahre GT sind noch nicht genug
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #15 am: 03. Juli 2012, 15:35:44 »
Bei mir ist auch ein Wechsel fällig, da sich der Bolzen stark bewegt. Habe ich vor einigen Jahren erneuert, aber da war das Loch auch schon aufgeweitet.
Hab gerade bei Horst Bolzen bestellt und werde mich nächste Woche damit beschäftigen.
Bericht folgt.
Tom, fahren geht mit einem Colakasten hinterm Sitz und einer Decke als Puffer. War vor Jahrzehnten so mal wochenlang unterwegs.

Gruß,
Henry

Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4618
  • Haben ist besser als Brauchen !
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #16 am: 03. Juli 2012, 15:44:32 »
also demnächst forumstreffen (GT Passion) und workshop sitzmechanik ....
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband

Offline Tom 2

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1053
  • Mach fertich!
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #17 am: 04. Juli 2012, 08:31:31 »
Hallo Leute,

soooo, ich bin aus den Tiefen der Fahrersitzmechanik wieder aufgetaucht. Wir haben es wieder hinbekommen, ich kann wieder fahren!!!
Ich habe auch ein paar Fotos gemacht, aber den eigentlichen Einstellvorgang kann man darauf nicht sehen, weil das Teil ja dann zu ist. Aber das Einstellen von Fotos hier im Forum ist mir zu kompliziert.
Meiner Meinung nach, haben die beiden Löcher in der Mechanik, die man übereinander stellen kann, nichts mit der Einstellung zu tun. Welchen Sinn sie dann haben, kann ich mir nicht erklären. Bei mir ging es jedenfalls ohne.
Ein wichtiges Teil ist der Bolzen. Ich habe den von Udo. Der orientiert sich mit seinen Abmessungen wohl am original, prinzipiell richtig, aber die meisten Mechaniken sind wohl schon ausgeschlagen, so dass die von Horst mit größerem Durchmesser wohl besser sind. Ich konnte bei mir eine Hülse dazwischen schieben um die Differenz auszugleichen. Bei mir waren es 2 Millimeter.
Beim Zusammenbau die Mechanik so zusammenstecken, dass das gesammte Teil schon an der Feder der Rückenlehne anliegt. Die Scheiben mit den Zähnen in welche die Zähne der "Ratsche" eingreifen, muss dabei so stehen, dass die Zähne der Ratsche noch auf dem Teil der Scheibe stehen wo noch keine Zähne sind, also kurz davor. Wenn man dann die Rückenlehne nach hinten drückt, dreht sich die Scheibe weiter und die Ratsche rastet ein. Es ist genau zu beobachten in welche Richtung sich die Scheibe dreht.
Bei mir war es so, wenn die Rückenlehne vor dir liegt mit der Mechanik RECHTS, dann müssen die Zähne auf der Scheibe zu dir zeigen und nicht zur Rückenlehne. Es ist kompliziert zu beschreiben.
Bei mir hat es jedenfalls funktioniert. Sogar die Funktion, dass die Rückenlehne nach vorne schnellt, ist zum Teil wieder da.
Falls noch einer Fragen hat, entweder hier über das Forum, dann haben alle was davon, oder ruft mich an 01795055432.

Gruß, Tom2

Offline henry1900

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 747
  • 47 Jahre GT sind noch nicht genug
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #18 am: 04. Juli 2012, 10:51:25 »
Hallo Tom,

dann greife ich mal die Idee von Andreas auf, Workshop Sitzmechanik nächstes Wochenende in meiner Halle.
Ich grille und du machst mir den Sitz, oder?

Gruß,
Henry

Offline Der Kardinal

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2335
  • Nur Fliegen sind schöner
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #19 am: 04. Juli 2012, 12:22:32 »
DANKE Tom und Andreas...
Grüße vom Kardinal-Thomas

Offline Tom 2

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1053
  • Mach fertich!
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #20 am: 04. Juli 2012, 12:25:52 »
Hallo Henry,

warum eigentlich nicht? Ich bin dabei.

Gruß, Tom2

Offline henry1900

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 747
  • 47 Jahre GT sind noch nicht genug
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #21 am: 04. Juli 2012, 12:32:39 »
Ehe es zu Mißverständnissen kommt, ich meinte das WE 14.-15.7.
Am liebsten Samstag, wegen der Vorbereitung.

Also, wer dabei sein will, melden.

Gruß,
Henry

  • Gast
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #22 am: 04. Juli 2012, 13:15:04 »
Zitat
Hallo Leute,

soooo, ich bin aus den Tiefen der Fahrersitzmechanik wieder aufgetaucht. Wir haben es wieder hinbekommen, ich kann wieder fahren!!!
Ich habe auch ein paar Fotos gemacht, aber den eigentlichen Einstellvorgang kann man darauf nicht sehen, weil das Teil ja dann zu ist. Aber das Einstellen von Fotos hier im Forum ist mir zu kompliziert.
Meiner Meinung nach, haben die beiden Löcher in der Mechanik, die man übereinander stellen kann, nichts mit der Einstellung zu tun. Welchen Sinn sie dann haben, kann ich mir nicht erklären. Bei mir ging es jedenfalls ohne.
Ein wichtiges Teil ist der Bolzen. Ich habe den von Udo. Der orientiert sich mit seinen Abmessungen wohl am original, prinzipiell richtig, aber die meisten Mechaniken sind wohl schon ausgeschlagen, so dass die von Horst mit größerem Durchmesser wohl besser sind. Ich konnte bei mir eine Hülse dazwischen schieben um die Differenz auszugleichen. Bei mir waren es 2 Millimeter.
Beim Zusammenbau die Mechanik so zusammenstecken, dass das gesammte Teil schon an der Feder der Rückenlehne anliegt. Die Scheiben mit den Zähnen in welche die Zähne der "Ratsche" eingreifen, muss dabei so stehen, dass die Zähne der Ratsche noch auf dem Teil der Scheibe stehen wo noch keine Zähne sind, also kurz davor. Wenn man dann die Rückenlehne nach hinten drückt, dreht sich die Scheibe weiter und die Ratsche rastet ein. Es ist genau zu beobachten in welche Richtung sich die Scheibe dreht.
Bei mir war es so, wenn die Rückenlehne vor dir liegt mit der Mechanik RECHTS, dann müssen die Zähne auf der Scheibe zu dir zeigen und nicht zur Rückenlehne. Es ist kompliziert zu beschreiben.
Bei mir hat es jedenfalls funktioniert. Sogar die Funktion, dass die Rückenlehne nach vorne schnellt, ist zum Teil wieder da.
Falls noch einer Fragen hat, entweder hier über das Forum, dann haben alle was davon, oder ruft mich an 01795055432.

Gruß, Tom2



Hallo Tom2

Warum ist das Bilder einstellen kompliziert.? Geht ganz einfach.

Bilder einstellen:

http://www.picr.de


Gruß Dieter

Offline MarcoLs73erGT

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 103
Re: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #23 am: 15. März 2021, 11:36:27 »
Vielen Dank an Tom für die Erklärung. Anbei noch die von mir gefertigten Fotos. Vielleicht helfen sie dem ein oder anderen bei dem Problem.
Liebe Grüße vom monzablauen GT aus dem Westerwald

Offline Peter Pan

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 101
Re: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #24 am: 15. März 2021, 17:41:49 »
Hallo zusammen,
das Thema wurde zwar erfolgreich beendet aber ich wollte auch noch eben was beitragen:-) Bei mir (also beim Sitz meines GT) waren die Zähne verschlissen. Ich habe es wie auf dem Bild gelöst. Die Zähne habe ich mit der Flex reingeschnitten. Hätte man sicher etwas ordentlicher machen können - aber der Sitz funktioniert wieder.
Falls mal jemand ähnliche Probleme hat. Zum Kaufen hatte ich im letzten Jahr nix gefunden.

Viele Grüße

Peter Pan

Offline Reiner

  • Moderator.
  • Beiträge: 5810
  • GT 16V (C20XE) & 1900 US GT
    • opelclub-schwarzwald-baar
Re: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #25 am: 15. März 2021, 18:57:37 »
Ich bin ehrlich, mein erster Gedanke war "Was für ein Pfusch".

Dann hab ich mir aber überlegt, wie ich das vor 20+ Jahren gelöst hätte und musste mir eingestehen:
Wahrscheinlich ähnlich  :zwinker:

Das macht doch irgendwie unser Hobby aus, das wir auch noch etwas selber reparieren und nicht nur fertig kaufen.
Mit einfachen Mitteln etwas wieder zum Funktionieren bringen.

Klar hätte man das schöner machen können, fräsen oder Drahterodieren, Wasserstrahl- oder Laserschneiden.
Oder die, die vor 30+ Jahren einen Metallberuf gelernt haben, feilen  :zwinker:

Das Ding sieht nachher keiner mehr und es funktioniert, das reicht eigentlich aus  :pfeif:
Da hab ich schon viel schlechtere Lösungen gesehen (zusammengeschweißt).

Danke, dass Du auch mal eine Lösung zeigst, die nicht perfekt ist.  :tumb:
Gruß Reiner

Offline Peter Pan

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 101
Re: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #26 am: 15. März 2021, 21:58:28 »
Hallo Reiner,
sehr gerne. Das hast du gut umschrieben. Es stand die Funktion im Vordergrund. Eigentlich nur ein Test. Mein Plan war eigentlich, es noch mal besser auszuführen. Die handwerklichen Fähigkeiten sind vorhanden. Habe das Teil mal schnell nebenbei gebaut und getestet. Das funktioniert aber so gut, dass ich mir gedacht habe, besser geht es nicht - und sehen kann man es dort auch nicht. Jetzt habe ich mich hier quasi geoutet in Sachen Sitzlehne - aber es bleibt ja unter uns.
Ihr wisst ja, am längsten hält ein gutes Provisorium.
Viele Grüße

Peter Pan

Online Rip

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 5704
  • GT ready to run
Re: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #27 am: 15. März 2021, 22:41:18 »
am längsten hält ein gutes Provisorium.

Da hast du vollkommen recht  :zwinker:
Funktion vor Schönheit - ist mir auch schon "passiert". Bevor dann die schöne Variante nicht mehr so gut passt lässt man die erste weil sie ja bestens funktioniert.
Gruß Peter
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes  

Offline Tom 2

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1053
  • Mach fertich!
Re: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #28 am: 27. März 2021, 17:18:29 »
Hallo,
eine gute Lösung für verschlissene Arretierungen, ohne neu zu kaufen.
Die Bearbeitung bleibt jedem selbst überlassen, je nach mechanischer Fertigkeit. Dem einen ist es wichtig, dass es funktioniert, beim anderen muss es auch noch schön aussehen ( bei mir zum Beispiel  :rofl:).
Meine reparierte Rückenlehne funktioniert jetzt schon seit Jahren.

Gruß, Tom 2