Autor Thema: Defekte Sitzverstellmechanik  (Gelesen 7921 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4618
  • Haben ist besser als Brauchen !
Defekte Sitzverstellmechanik
« am: 05. September 2009, 09:40:21 »
moin

auch nach dutzenden von jahren ist für mich das größte ärgernis im gt - der sitz.
allein das aus und einbauen - besonders letzteres - bricht mir jedesmal die finger.

aber alles ist zu bewältigen - bis auf die verstellmechanik.
das nervt.

früher hatte ich sie aufgebohrt, zerlegt, zusammengeschraubt - aber das war nie das gelbe vom ei.
mittlerweile gibt es ja tauschbolzen - habe ich auch hier, aber noch nicht ausprobiert.

nach der langen rede die kurze frage: mittlerweile muß es doch andere erfahrungswerte und tricks geben, oder ?
wie habt ihr das alles seit neuestem gelöst ?

um neue inspirationen wäre ich dankbar !
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband

Offline nico

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 418
  • Leben & leben lassen
    • Opel GT Plausch Club
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #1 am: 05. September 2009, 15:05:10 »
Sitz ein-/ausbauen hatte ich nie Probleme, ich finde das geht sogar recht einfach...im Gegensatz zu Auto´s aus Wolfsburg. Als ich das letzte mal Probleme hatte mit Verstellmechanik (12 Jahre her) habe ich aus 2 Sitzen einen gemacht -> Bezüge mit Zigaretten-Brandlöchern und sprödes staubproduzierendes Polster wanderte in Müll.

Wo kriegt man heute eigentlich neue Polster her?
hat jemand Erfahrung damit?

Gruss, Nico
wer GT-Modellauto's sucht ist bei mir genau richtig

Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4618
  • Haben ist besser als Brauchen !
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #2 am: 05. September 2009, 15:09:44 »
hallo nico,
neue polster gibt es beim polsterer !!!!
null problemo
er baut sie sogar so auf, das sie besser als neu sind und einen deutlich besseren seitenhalt und sitzkomfort bieten - bei original optik.

das war ja auch nicht die frage.
daher nochmal der fokus:
wie zerlegen und wieder instandsetzen (verstellmechanik)?
ich habe mehr als zwei hier liegen und das ergibt immer noch kein ganzes ordentliches - logisch, weil die mechanik nur im sitzlehnen teil sitzt...
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband

Offline Der Kardinal

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2335
  • Nur Fliegen sind schöner
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #3 am: 02. Juli 2012, 12:45:59 »
Hochschieb !

Gibt es jetzt, 3 Jahre später, neue Erkenntnisse zu diesem Thema? Wie würdet Ihr eine defeckte Sitzverstellmechanik wieder in Gang zu bringen...?
Grüße vom Kardinal-Thomas

Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4618
  • Haben ist besser als Brauchen !
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #4 am: 02. Juli 2012, 16:37:51 »
hallo thomas,

tom2 und ich hatten doch zu dieser thematik was geschrieben
suche mal bitte.....

grüße

andreas
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband

Offline Der Kardinal

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2335
  • Nur Fliegen sind schöner
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #5 am: 02. Juli 2012, 18:22:13 »
Hallo Andreas,

meinst Du diesen Beitrag hier ?
Grüße vom Kardinal-Thomas

Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4618
  • Haben ist besser als Brauchen !
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #6 am: 02. Juli 2012, 19:16:56 »
ähhhhhhhhhh...ja ´smile´

tom und ich hatten uns damals kurzgeschlossen und tlefoniert, weil ist etwas umfangreich
können wir auch gerne machen, im moment allerdings etwas indisponert
wenn es eine woche zeit hat ?
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband

Offline Der Kardinal

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2335
  • Nur Fliegen sind schöner
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #7 am: 02. Juli 2012, 19:28:08 »
Ja, danke Dir...
Grüße vom Kardinal-Thomas

Offline Tom 2

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1053
  • Mach fertich!
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #8 am: 03. Juli 2012, 08:18:27 »
Hallo Leute,

leider wieder genau mein Thema. Der Wagen war letzte Woche beim TÜV, es gab auch keine Probleme mit dem Paperl. Allerdings hat jemand dort die Fahrersitzmechanik kaputt gemacht.
Es ist nicht das erste Mal, wie Ihr ja aus dem alten "Fred" sehen könnt, dass das Teil defekt ist. Ich habe es zwar bisher immer mit hängen und würgen wieder hin bekommen, aber die komplette Funktion, so wie es eigentlich sein sollte, hat das Teil schon lange nicht mehr.
Ich habe auch schon den Ersatzbolzen von Udo drin.
Gibt es hier im Forum denn keinen, der die Mechanik schon einmal richtig wieder repariert hat?
Mein Sitz ist jedenfalls wieder defekt und schlimmer noch, ich kann damit nicht fahren!
Also, Frage an die begnadeten Mechaniker hier, was ist zu tun?

Gruß, Tom2


Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4618
  • Haben ist besser als Brauchen !
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #9 am: 03. Juli 2012, 08:25:11 »
hallo tom, also ich habe bei meine bisher einzigen sitz keine probleme mehr
wir hatten ja telefoniert
der bolzen allein ist es ja nicht.
ich habe die bolzen vom horst, die sind etwas größer im durchmesser um die meist ausgeschlagene halterung zu kompensieren
wenn nicht, reibahle und größer machen
zweitens sind die bolzen vom horst aussen nicht rund, sondern an 2 stellen abgeflacht um einen schlüssel ansetzen zu können und ordentlich anzuziehen
es gibt die bolzen mit feingewinde (muttern schlecht zu bekommen) oder normal
da passt innen eine selbstsichernde mutter drauf und niks geht mehr lose
innen ist zu beachten, dass meistens die zähne der ratsche - also das abnehmbare teil - kaputt, teilweise kaputt oder sosntwie mist sind
sindsie es, kannst du es vergessen.
der feste zahnkranz und der "trommel" sind noch nie defekt gewesen
ausserdem - nicht die andere seite vergessen (kardantunnel)!!!!
da wird oft irgendeine schraube reingemurkst, die natürlich auch nicht funktioniert
da gehört auch so ein stufenbolzen rein
gibts auch beim horst
ferne ist die schraube kritisch, die quasi von hinten unten am schweller die mechanik zusammenhält.
ähhhh....mehr fällt mir momentan nicht ein .....
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband

Offline Der Kardinal

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 2335
  • Nur Fliegen sind schöner
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #10 am: 03. Juli 2012, 08:46:29 »
Moin zusammen,

das scheint ja ein richtig ätzendes Thema zu sein...
Bei meinem GT betrifft das Gott sei dank nur den Beifahrensitzt.
Und zwar hält die Lehne nicht in den hinteren Positionen, die Federkraft
drückt diese immer wieder in die 1. Position zurück.
Das schreit nach einer ausführlichen, bebilderten Resto-Anleitung, bitte
liebe Experten, helft uns...
Grüße vom Kardinal-Thomas

Offline Tom 2

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 1053
  • Mach fertich!
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #11 am: 03. Juli 2012, 08:53:25 »
Hallo Andreas,

Danke für Deine schnelle Antwort! Der Bolzen am Kardantunnel ist noch original, den auf der anderen Seite von Horst, habe ich nicht da. Ich will(muss)heute nach der Arbeit das Teil mal wieder auseinander nehmen (heul). Ich werde versuchen, die Aktion mal fotographisch festzuhalten. Ich habe absolut keinen Bock auf den Mist, heute ist mal Ausnahmsweise gutes Wetter und ich wäre lieber gefahren ´angry´.

Gruß, Tom2

Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4618
  • Haben ist besser als Brauchen !
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #12 am: 03. Juli 2012, 08:54:12 »
at red tom:
wenn die federkraft ausreicht um ihn nach vorne zu drücken - übrigens prinzipiell richtig, zieht man den hebel müßte der sitz ganz !!! nach vorne klappen um ganz schnell in den stauraum zu kommen zb(dazu dient diese lange feder in der rückenlehne) - dann ist die raste (klinke) völlig wirkungslos
das ist auch das problem beim zusammenbau
will man diese funktion nämlich nutzen,muß man den sitz beim zusammenbau gegen diese feder vorspannen. da muß man sicherlich irgendeine schablone haben, wo man das machen kann
denn mit einer hand gegendrücken, alles justieren, usw ist eigentlich unmöglich
ich fragte ja schon früher danach....
ich bevorzuge allerdings eine wesentlichere senkrechte sitzhaltung, die original so nicht gegeben ist und daher nutze ich diese funktion eh nicht - hab meine sitze entsprechend eingestellt.....
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband

Offline Vincent der Falke

  • GT Fahrer.
  • Beiträge: 51
  • leben und leben lassen
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #13 am: 03. Juli 2012, 09:12:57 »
Nachdem ich auch diese Probleme hatte nach auseinandernehmen,strahlen,pulverbeschichten,Mechanik mit neuer Feder versehen,neue Bolzen,neue Polster von Udo,Einbau .....nach einiger Zeit beim nach Hinten lehnen ..Kraaks ,sprang der Sitz eine Raste nach hinten,sieht total doof aus für alle ,die es mitbekommen,und ist auch nicht ungefährlich beim fahren.Nachdem das einige Mal passiert war,alles wieder raus,anderen,vermeintlich guten Sitz besorgt,Gestrahlt,usw....Polster umbauen lassen,eingebaut,wieder Kraak.
Als letztes Mittel,was bis heute hält ist die beiden Sitzbolzen mittels der 8er selbstsichernden Mutter so fest anzuziehen,das zwar der Sitz nicht mehr von allein nach Betätigung des Hebels nach vorne schnellt,aber die Raste bleibt so wie sie ist auch bei meinen 92 Kilo.Ab und zu ziehe ich die Muttern ein wenig nach.
Grüße aus der Rhön Michael

Offline Andreas

  • GT Forum Supporter
  • Moderator.
  • Beiträge: 4618
  • Haben ist besser als Brauchen !
RE: Defekte Sitzverstellmechanik
« Antwort #14 am: 03. Juli 2012, 09:19:02 »
sicher müssen die bolzen fest sein, aber nicht stramm
sind udos bolzen auch abestuft?
sind die zacken deiner klinken nicht doch abgeschliffen ?
das sind sie meist !
aufschweissen und nacharbeiten
außerdem - hast du die trommel richtig montiert ?
evtl ist sie gerade um den einen zacken zu früh zu ende
sicher ist auch etwas verzogen
zudem ist es üblich, dass die sitze mit neuen polstern schlichtweg zu dick sind und man das ganze irgendwie zusammenknallt
das ist schon recht komplex das ganze !!
einfach immer nur tauschen ist nicht!
Lamp in Lamp out - Andreas
CiC GT Passion - Mitglied im Dachverband